Erneut Anschlag auf Bürgerbüro des SPD-Landtagsfraktionsvorsitzenden

Mecklenburg-Vorpommern – In der Nacht zu Pfingstsonntag haben Unbekannte erneut einen Anschlag auf das Bürgerbüro des Güstrower SPD-Landtagsabgeordneten und -Fraktionsvorsitzenden Dr. Norbert Nieszery verübt. Nach Angaben der Polizei sind dabei die Verbundglasscheibe der Eingangstür sowie ein Oberlichtfenster beschädigt worden.

Ob die Täter aus der rechtsextremen Szene stammen, ist bisher unbekannt. Für Nieszery allerdings ist ein entsprechender politischer Hintergrund des Anschlags offensichtlich. „Ich habe keinen Zweifel daran, dass es Rechtsextremisten waren, die mein Wahlkreisbüro erneut angegriffen haben. Die militanten Nazis wollen offenbar verhindern, dass die SPD in der Güstrower Innenstadt Flagge zeigt. Wir werden uns aber auf keinen Fall von solchen kriminellen Elementen provozieren lassen und führen den Kampf gegen die politischen Gewalttäter von Rechts und deren Drahtzieher in der NPD konsequent fort“, teilte Niezery heute in einer Presseerklärung mit.
Zuletzt war auf Nieszerys Büro in der Nacht zum 8. Mai 2010 ein Anschlag verübt worden.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.