Duisburg: Vollsperrung der A3 nach Selbstmord

Duisburg  – Heute früh, gegen 06:00 Uhr, ist eine Person mit Hund auf der Richtungsfahrbahn Arnheim der Autobahn A3 offenbar von mehreren Fahrzeugen überrollt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnten sie von der der Eisenbahnbrücke Rehweg/ Koloniestraße auf die Autobahn gesprungen sein. Die Polizei sucht dazu noch Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Die Autobahn ist von der Anschlussstelle Duisburg Wedau in Fahrtrichtung Arnheim zurzeit gesperrt. Es hat sich ein kilometerlanger Stau gebildet.

Nachtrag: Der Selbstmord einer 50jährigen Frau aus Duisburg Neudorf verursachte am frühen Morgen einen mehrer Kilometer langen Stau auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Arnheim. Die Frau hatte sich gegen 06:00 Uhr zusammen mit ihrem Staffordshire-Terrier vom Fußgängerweg einer Eisenbahnbrücke auf die Autobahn gestürzt und war von mehreren Fahrzeugen überrollt worden.

Comments are closed.