SPD ruft am Weltgesundheitstag zu Aktionen gegen die Kopfpauschale auf – bereits mehr als 45.000 Unterschriften gesammelt

IMG_4199.jpg

Image by xtranews.de via Flickr

Zu den bevorstehenden Aktionen der SPD im Rahmen des Weltgesundheitstags am 7. April erklärt die SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles:

Die SPD wird am Weltgesundheitstag ein Zeichen gegen die unsoziale Gesundheitspolitik der Bundesregierung setzen. Bundesweit ist die SPD an diesem Tag aufgerufen, im Rahmen unserer Kampagne „Nein zur Kopfpauschale“ Unterschriften zu sammeln.

Die Unterschriftenkampagne ist ein großer Erfolg. Bereits jetzt haben mehr als 45.000 Bürgerinnen und Bürger ihre Unterschrift online oder an unseren Ständen abgegeben. Nach Ostern starten wir mit weiteren Aktionstagen bundesweit in eine neue Phase unserer Kampagne. Am Weltgesundheitstag wollen wir mit unserer Unterschriftenaktion daran erinnern, dass die unsoziale Kopfpauschale eine gute Gesundheitsversorgung für alle gefährdet. Die Kopfpauschale ist der Weg in die Drei-Klassenmedizin. Bessere Leistungen würden dann nur noch über Zusatzversicherungen zu gewährleisten sein. Eine erstklassige Versorgung wäre den Privatpatienten vorbehalten. Es droht, dass wieder der Geldbeutel darüber entscheidet, wer eine gute Gesundheitsversorgung bekommt und wer nicht.

Dass alle Bürgerinnen und Bürger in Deutschland heute unabhängig von ihrem Einkommen das gleiche Recht auf medizinische Versorgung haben, ist ein herausragender sozialer Fortschritt in unserem Land. In den meisten Ländern der Welt wird Deutschland dafür als Vorbild angesehen – nur die Bundesregierung plant, unsere hohen Standards auf ein niedrigeres Niveau abzusenken. Dagegen wehren wir uns mit unseren Aktionen am morgigen Weltgesundheitstag.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.