Unerlaubter Aufenthalt – Festnahme im Regionalexpress

Bochum, Essen (ots) – Am heutigen Vormittag (03.Februar) überprüften Beamte der Bundespolizeiinspektion Dortmund, während einer Zugstreife im RE 6 auf der Fahrt von Bochum Hbf nach Essen Hbf einen kamerunischen Staatsangehörigen. Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab, dass der 29-jährige Kameruner durch das Ausländeramt der Stadt Braunschweig zur Festnahme ausgeschrieben und in Abschiebehaft zu nehmen ist. Bereits im Jahr 2007 wurde ihm die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis abgelehnt und er zur Ausreise aus dem Bundesgebiet aufgefordert. Gegen diese Maßnahme legte er Rechtsmittel ein. Für eine am 23.11.2009 durch das Ausländeramt Braunschweig angekündigte Abschiebung, stand er nicht zur Verfügung sondern war in die Illegalität untergetaucht. Der Festgenommene wurde nach Eröffnung des Haftbefehls und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zum Zwecke der Abschiebung dem Zentralen Polizeigewahrsam des PP Essen zugeführt.

Comments are closed.