Gesetzliche Krankenkassen planen Zusatzbeiträge

NDR Fernsehen

Image via Wikipedia

Hamburg (ots) – Mehrere gesetzliche Krankenkassen wollen nach Medienberichten in den kommenden Wochen Zusatzbeiträge erheben. Unter ihnen ist nach Informationen von "NDR aktuell" im NDR Fernsehen auch ein großer Versicherer in Norddeutschland. Bis zu sieben Euro monatlich können auf die Mitglieder zukommen. Damit wollen die Kassen auf ihre angespannte Finanzlage reagieren.

Nach Recherchen von "NDR aktuell" könnte bereits im kommenden Monat die erste Krankenkasse den Zusatzbeitrag einfordern. Offiziell wollen sich die Versicherer noch nicht dazu äußern. "Die wollen natürlich nicht als Einzelkassen die ersten sein, weil sie dann befürchten, Mitglieder zu verlieren", sagte Christoph Kranich von der Verbraucherzentrale Hamburg gegenüber "NDR aktuell". "Wir haben jedes Jahr Preissteigerungen bei Medikamenten. Die Pharmaindustrie ist sehr findig, immer wieder höhere Preise zu verlangen und neue Medikamente auf den Markt zu bringen, die scheinbar besser sind", so Kranich. Dabei seien sie in Wirklichkeit nur teurer. Und die Ärzte und Krankenhäuser bekämen auch mehr Geld.

Am Montag wollen zu dem Thema drei der großen Krankenkassen, DAK, BKK und die AOK Schleswig-Holstein, in Berlin zusammenkommen.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.