Junge Menschen sehen Gentechnik äußerst positiv

Baierbrunn (ots) – Seitdem es Anfang der 70er Jahre US-Forschern gelang, ein gentechnisch verändertes Bakterium zu erzeugen, wird heftig über die Auswirkungen von Gentechnik diskutiert. Doch obwohl viel vor den Risiken der Methoden gewarnt wird, ist die Mehrheit der jungen Leute in Deutschland (14- bis 19-Jährige: 66,1 %; 20- bis 29-Jährige: 63,3 %) der Ansicht, dass die gezielten Eingriffe in das Erbgut von Pflanzen und Lebewesen eine große Chance für die Menschheit darstellen. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der "Apotheken Umschau" ergab, dass ein Großteil der 20- bis 29-Jährigen (87,1 %) der festen Überzeugung ist, dass mit der Gentechnik endlich die Hoffnung besteht, viele bisher noch unbehandelbare Krankheiten heilen zu können. Drei Viertel der Befragten dieser Altersstufe (74,7 %) ist sich sicher, dass Gentechnik in alle Lebensbereiche Einzug halten wird. Der technische Fortschritt lässt sich ihrer Meinung nach nicht aufhalten. Die ältere Generation ist hingegen weniger euphorisch. Deutlich mehr als die Hälfte der Bürger ab 60 Jahren stimmen der Aussage, die Gentechnik sei "eine große Chance", nicht zu (56,7 %).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.064 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.