Chef Özdmir: Bildungssparen fehlt soziale Komponente

Düsseldorf (ots) – Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Pläne der Regierung für ein Bildungssparen kritisiert. "Das ist Bildungspolitik nach dem Motto ‚Wer schon hat, dem wird gegeben’", sagte Özdemir der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Wie das geplante Stipendienprogramm hätten auch die Zukunftskonten keinerlei soziale Komponente, sagte Özdemir. Solch eine Bildungspolitik versage völlig vor der größten Herausforderung, gerade Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Familien zu fördern und an die Hochschulen zu führen. Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) plant ein Zukunftskonto, auf dem Eltern ähnlich wie beim Bausparen staatlich gefördert, für die Ausbildung ihrer Kinder Geld zurücklegen sollen.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.