Duisburg: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kind

pol3Duisburg -  Eine 25jährige Frau wollte mit ihren zwei Kindern die Rheinhauser Str. in Höhe Gerokstr. in südlicher Richtung überqueren. Die Straße verfügt dort über 4 Fahrstreifen. Nach Überquerung der zwei nördlichen Fahrstreifen überquerte sie zwischen zwei verkehrsbedingt haltenden LKW die in Gehrichtung dritte Fahrspur. Dort riss sich das 6jährige Mädchen los und versuchte die vierte Fahrspur der Rheinhauser Str. zu überqueren. Dabei wurde das Kind von dem Fahrzeug eines 38jährigen PKW-Fahrers erfasst und durch die Luft geschleudert.
Das Kind erlitt schwere Kopfverletzungen und es besteht akute Lebensgefahr.
Bei der Unfallaufnahme kam es zur regen Teilnahme durch ca. 200 Schaulustige. Der 33jährige Vater, der am Unfallort erschien, schlug den PKW-Fahrer nieder und mußte durch Polizeikräfte vorübergehend in Gewahrsam genommen werden. Ein muslimischer Seelsorger wurde zur Betreuung der Angehörigen hinzugezogen.

One thought on “Duisburg: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kind

  1. hallo,
    das kind ist leider verstorben heute oder gestern-.-
    Ich finde es Tragisch… : (
    Die RheinhauserStrasse ist einer der gefährlichsten in ganz Duisburg.
    Trotz 30 Km’H zu fahren müsse,meinen die fast 100 Km’H draufzuhalten-.-
    Die Polizei sollte da selber ne Radarfalle stellen damit man die dummen fahrer aufwischen kann!
    Mein Herzliches Beileid an die Islamische Familie!
    Ich bin selber vom Islam und hoffe,das die Seele des Mädchen gut in den Himmel ankommt :‘ (