Otto, Adidas und P&C Düsseldorf sind Top-Arbeitgeber der Fashion-Branche 2009

Adidas Rules
Image by yuan2003 via Flickr
Frankfurt/Main (ots) – Otto, Adidas und Peek&Cloppenburg Düsseldorf sind die Mode-Unternehmen mit dem besten Arbeitgeber-Image. Das geht aus der neuen Studie „Top-Arbeitgeber der Fashion-Branche 2009“ hervor, über die die TextilWirtschaft (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main)   in ihrer aktuellen Ausgabe vom Donnerstag, 29. Oktober 2009, berichtet. Auf den folgenden Plätzen des Arbeitgeber-Rankings: Marc O’Polo, Hennes&Mauritz, Hugo Boss, s.Oliver, Esprit, Puma, C&A, die Holy Fashion Group, Nike und Globetrotter.
Die Ergebnisse beruhen auf einer im August und September 2009 durchgeführten Online-Befragung, an der sich rund 900 Studenten, Absolventen, Young Professionals und junge Führungskräfte aus Unternehmen der Modebranche beteiligt haben. Untersucht wurden unter anderem der allgemeine Bekanntheitsgrad von insgesamt 35 Modeanbietern der Fashion-Branche sowie ihr Bekanntheitsgrad als Arbeitgeber. Darüber hinaus erhob die Marktforschung der TextilWirtschaft, welche Erwartungen die befragten
Nachwuchskräfte an Arbeitgeber haben. Die Mode-Unternehmen wurden in 13 Kategorien bewertet, darunter etwa Betriebsklima, Karriere- und Entwicklungs-möglichkeiten, Gehaltsniveau, Arbeitsplatzsicherheit, Produkt-Attraktivität und Internationalität.
Die Hamburger Versandhandelsgruppe Otto Group erzielte in den Kategorien „gute Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten“, „attraktiver Standort“, „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ sowie „soziale Verantwortung/nachhaltiges Wirtschaften“ höchste Wertungen. Der Sportartikelkonzern Adidas erreichte Spitzenplätze in den Kategorien „gutes Image“ und „Internationalität“, der Bekleidungsfilialist Peek&Cloppenburg in den Kategorien „gutes Gehaltsniveau“ und „gute Weiterbildungsmöglichkeiten“. Der Studie zufolge verfügt Adidas mit 55 Prozent der Nennungen über die größte Bekanntheit als Arbeitgeber der Fashion-Branche. Dahinter folgen u.a. Hugo Boss (54%), Esprit (53%), P&C Düsseldorf (51%), Hennes&Mauritz (49%), S.Oliver und Marc O’Polo (je 49%).

Frankfurt/Main (ots) – Otto, Adidas und Peek&Cloppenburg Düsseldorf sind die Mode-Unternehmen mit dem besten Arbeitgeber-Image. Das geht aus der neuen Studie „Top-Arbeitgeber der Fashion-Branche 2009“ hervor, über die die TextilWirtschaft (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main)   in ihrer aktuellen Ausgabe vom Donnerstag, 29. Oktober 2009, berichtet. Auf den folgenden Plätzen des Arbeitgeber-Rankings: Marc O’Polo, Hennes&Mauritz, Hugo Boss, s.Oliver, Esprit, Puma, C&A, die Holy Fashion Group, Nike und Globetrotter.

Die Ergebnisse beruhen auf einer im August und September 2009 durchgeführten Online-Befragung, an der sich rund 900 Studenten, Absolventen, Young Professionals und junge Führungskräfte aus Unternehmen der Modebranche beteiligt haben. Untersucht wurden unter anderem der allgemeine Bekanntheitsgrad von insgesamt 35 Modeanbietern der Fashion-Branche sowie ihr Bekanntheitsgrad als Arbeitgeber. Darüber hinaus erhob die Marktforschung der TextilWirtschaft, welche Erwartungen die befragten

Nachwuchskräfte an Arbeitgeber haben. Die Mode-Unternehmen wurden in 13 Kategorien bewertet, darunter etwa Betriebsklima, Karriere- und Entwicklungs-möglichkeiten, Gehaltsniveau, Arbeitsplatzsicherheit, Produkt-Attraktivität und Internationalität.

Die Hamburger Versandhandelsgruppe Otto Group erzielte in den Kategorien „gute Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten“, „attraktiver Standort“, „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ sowie „soziale Verantwortung/nachhaltiges Wirtschaften“ höchste Wertungen. Der Sportartikelkonzern Adidas erreichte Spitzenplätze in den Kategorien „gutes Image“ und „Internationalität“, der Bekleidungsfilialist Peek&Cloppenburg in den Kategorien „gutes Gehaltsniveau“ und „gute Weiterbildungsmöglichkeiten“. Der Studie zufolge verfügt Adidas mit 55 Prozent der Nennungen über die größte Bekanntheit als Arbeitgeber der Fashion-Branche. Dahinter folgen u.a. Hugo Boss (54%), Esprit (53%), P&C Düsseldorf (51%), Hennes&Mauritz (49%), S.Oliver und Marc O’Polo (je 49%).

Comments are closed.