19jähriger Duisburger nach Amokdrohung festgenommen

Duisburg – Die Duisburger Polizei nahm heute einen 19jährigen Arbeitslosen fest, der am vergangenen Wochenende dem Rektor einer Duisburger Schule eine Mail mit einer Amokdrohung zugesandt hatte. Dieser hatte daraufhin am Montag vorsorglich die Schule geschlossen.
Das Motiv des jungen Duisburgers: Er wollte den Schülern einen freien Tag verschaffen!
Er selbst war bis 2006 an der Schule und machte dort die FOS-Reife. Ziemlich sprachlos war er heute, als die Polizei an der Wohnungstür klingelte, die Wohnung durchsuchte und ihn dann samt Computer mitnahm. Er hatte sich für besonders schlau gehalten und extra eine Internetseite gesucht, die die eigenen Computerdaten verschlüsseln sollte. Die Polizei war allerdings schlauer, das Internet hinterlässt immer Spuren und so darf er nun weder auf Milde in dem eingeleiteten Strafverfahren hoffen, noch kommt er um die Begleichung der rund 10.000 Euro für den Polizeieinsatz herum.
[ad#ll]

Comments are closed.