Duisburg: Rucksack wurde kontrolliert gesprengt

Duisburg – Am Samstagmittag wurde in der „Verknüpfungshalle“ am Duisburger Hauptbahnhof ein abgestellter, herrenloser Rucksack im Bereich der U-Bahn Abgänge aufgefunden.
Da keine Hinweise zur Herkunft erlangt werden konnten und der Verdacht auf einen gefährlichen Inhalt nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Rucksack gegen 14.30 Uhr von Fachleuten des Landeskriminalamtes kontrolliert gesprengt.
Bei der anschließenden Durchsuchung der Reste

konnten lediglich Stoffteile sichergestellt werden.
Während der Sprengung wurde der Bereich weitläufig abgesperrt, eine Beeinträchtigung des Bahnbetriebs war nicht gegeben

Comments are closed.