Dieter Bohlen befürwortet Ziele der Piratenpartei

Der Musikproduzent Dieter Bohlen hat sich am Donnerstag auf einer Fachtagung ibohlenn München offen für Ziele der Piratenpartei ausgesprochen.
Laut Bericht des Telekommunikationsmagazins teltarif.de sagte er während einer Podiumsdiskussion: „Im Internet teile ich die Meinung der Piratenpartei. Ich bin gegen die Kriminalisierung von Musik-Downloads.”
Dabei hob der Gründer von „Modern Talking” das Recht der Bürger auf Privatkopien hervor. „Wir haben damals auch vor dem Radio gesessen und mitgeschnitten, was das Zeug hielt.” Bereits im November 2007 warb er während einer Talkshow im ZDF für das legale Erstellen und Verbreiten von Privatkopien.

Aaron Koenig, Medienpirat im Bundesvorstand der Piratenpartei, begrüßt den erneuten Vorstoß des Musikers. „Wir freuen uns, dass sich Dieter Bohlen für die Wahrung von Bürgerrechten im digitalen Zeitalter einsetzt. Der freie Zugang zu Wissen und Kultur über das Internet bietet allen Bürgern die Chance, am kulturellen Reichtum der Gesellschaft teilzuhaben und ihn weiterzuentwickeln. Genau wie Dieter Bohlen halten wir das im Urheberrecht verankerte Grundrecht auf Privatkopie für wichtig und schützenswert. Hier steht das Gemeinwohl über den wirtschaftlichen Interessen einer Industrie, die ihr veraltetes Geschäftsmodell dringend der Realität anpassen sollte.”

Erst am Mittwoch gab der Bundesverband der deutschen Musikindustrie bekannt, dass Internetsperren für Tauschbörsennutzer nach französischem Vorbild auch in Deutschland geplant seien. Das französische Parlament hatte am Dienstag nach monatelanger Diskussion ein entsprechendes Gesetz verabschiedet. Künftig kann ein Richter verfügen, dass Wiederholungstätern der Zugang zum Internet für bis zu einem Jahr gesperrt wird. Erste Abmahnungen sollen ab kommendem Jahr versandt werden; nach zwei Warnungen droht die Sperre.

Die Piratenpartei hält dies für einen unzumutbaren Eingriff in das Bürgerrecht auf freien Zugang zu Informationen. Sie wird den Widerstand der französischen Piratenpartei gegen diesen Angriff auf „Liberté, Egalité, Fraternité“ unterstützen. Etwaigen Bestrebungen der deutschen Tonträgerlobby, ein ähnliches Gesetz in Deutschland zu verabschieden, wird die Piratenpartei entschieden entgegentreten.

2 thoughts on “Dieter Bohlen befürwortet Ziele der Piratenpartei

  1. Hallo Dieter bolen du bist ein sehr guter mensch ich sehe dich imer im fernsehn samstags bei super talent und du hatest gestern recht gehapt mit der kleinen Martina die 5 jahrealt war dar mus sie noch ein bisschen elter sein um zu singen zu könen ich bin 18 jahrealt und heiße david.Gruß.david.