Frau starb bei Brand eines Gartenhauses

Rees- Haldern – Aus bisher nicht geklärter Ursache geriet ein Holzhaus im Garten des Anwesens in Brand. Im abgelöschten Objekt wurde die Leiche einer 48jährigen Frau aus Rees aufgefunden. Eine 54jährige Frau erlitt leichte Verletzungen und stand unter Schock.

Nach ersten Ermittlungen könnte ein technischer Defekt an einer Gasheizung den Brand verursacht haben. Dabei konnte eine Frau das Objekt noch verlassen. Die andere Frau verblieb im Gartenhaus und erlitt tödliche Verletzungen.
Die 54- jährige Frau, die sich aus dem Gartenhaus retten konnte, erlitt Verbrennungen ersten und zweiten Grades im Gesicht, an beiden Unterarmen und an der Schulter.
Sie verblieb auf der Intensivstation des Krankenhausees. Lebensgefahr besteht nicht.
Die Kriminalwache übernahm die weiteren Ermittlungen.

Comments are closed.