NRW: Mann von eigenem Modellhubschrauber schwer verletzt

Düsseldorf (dts) – Im nordrhein-westfälischen Viersen ist gestern ein 33-jähriger Mann von seinem eigenen Modellhubschrauber schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte der Viersener seinen Hubschrauber über einem Feld fliegen lassen, als das Gerät plötzlich nicht mehr auf die Signale der Fernbedienung

reagierte. Der Hubschrauber soll dann einen Schwenker in der Luft gemacht haben und auf den Mann zugeflogen sein. Der 33-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und wurde von den Rotorblättern am Kopf getroffen. Er wurde ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Der Modellbauer muss nun mit einer Strafanzeige rechnen, weil er einen 40-jährigen Beobachter in Gefahr gebracht haben könnte, außerdem liegt der Unfallort in einem Luftsperrgebiet.

Comments are closed.