CDU Duisburg: Brandt scheinheilig

Anmerkung der Redaktion: Laut Webseite stammt diese Pressemeldung vom 12.09.2009. Siehe auch untenstehenden Screenshot. Die Redaktion fragt sich momentan ob die CDU in Duisburg entweder eine TARDIS oder einen Delorian mit Fluxkompensator besitzt…

 Duisburg – Die CDU-Fraktion empfindet die Forderung von SPD-Oberbürgermeister-Bewerber Brandt, die Bezirksvertretungen müssten zukünftig mehr Kompetenzen erhalten, als äußerst heuchlerisch. Das Verlangen von Brandt sei eine Verdrehung von Fakten, so der heutige stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende und frühere langjährige Bezirksvorsteher im Duisburger Süden, Thomas Susen.

Er erinnert daran, dass die Initiative zur Stärkung der Bezirke in der letzten Ratsperiode von der CDU auf die politische Tagungsordnung gebracht wurde. Die SPD dagegen mit ihrem damaligen Stadtdirektor und Rechtsdezernenten Jürgen C. Brandt an der Spitze sträubte sich seinerzeit vehement gegen eine weitergehende Übertragung von Kompetenzen auf die Bezirke und wollte an einer möglichst zentralistischen Organisationsstruktur festhalten. Insbesondere gegen eine breitere finanzielle Ausstattung der Bezirke brachte Brandt damals in seiner Funktion als städtischer Rechtsdezernent entschiedene juristische Bedenken vor.

Blockadepolitik der SPD

Das könnte Sie auch interessieren:
  Duisburg: Der Geburtstag der Kunst im Kreativquartier Ruhrort

Der ehemalige Organisations- und Personaldezernent der SPD, Gerd Bildau, wollte die Bezirke sogar noch weiter entmachten, die nun von Brandt so ausdrücklich beschworenen Bezirksamtsleiter gar abschaffen und letztendlich die Anzahl der Bezirke radikal reduzieren. Dieses Vorhaben scheiterte unter anderem am Widerstand der CDU. Susen wörtlich: „Somit entbehrt die jetzige Forderung von Brandt, den Bezirken nun einen eigenen Bezirksetat zuzubilligen, nicht einer gewissen Absurdität. Denn entweder hat Herr Brandt damals die Politik falsch beraten oder aber er verspricht jetzt etwas, was rechtlich so gar nicht geht.“

Der CDU-Fraktionsvize versichert, die CDU wird auch weiterhin für die Eigenständigkeit der Bezirke eintreten und überall dort, wo es sich anbietet und die Gemeindeordnung es zulässt, den Bezirken möglichst breite Spielräume für ihr politisches Handeln geben. „Erst mit der CDU wurde den Bezirken auch mehr Eigenständigkeit gegeben. Ohne die CDU gäbe es wahrscheinlich noch heute keine Bezirkssatzung“, erinnert Susen abschließend.

Related Post

Zebras helfen Zebras – Fans des MSV Duisburg... Angefangen hat alles mit einem Wohnungsbrand bei einer Familie in Weeze. Unverschuldet stand die Familie von heute auf morgen ohne alles da. Die Geschichte erschütterte die Fan-Szene. Kurzerhand gründ...
Mediziner Gerd Heusch mit dem Verdienstorden des L... Für seine Verdienste in der Herzinfarktforschung erhielt er bereits das Bundesverdienstkreuz am Bande, nun wurde Prof. Dr. Dr. h.c. Gerd Heusch von der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-...
Duisburg: Erneut ein Mann beim Geldabheben überfal... Auf der Königstraße haben drei Männer einen 23-Jährigen gegen 21:30 Uhr beim Geldabheben überfallen. Einer der Männer bedrängte ihn nach der Eingabe der Geheimzahl, gab einen Betrag ein, hielt ihm ein...
Duisburg: Beim Geldabheben überfallen Unbekannte Täter haben gestern (18. Januar) zwei Personen in Mittelmeiderich und in der Altstadt beim Geldabheben bedrängt und ihnen das Bargeld abgenommen. Im ersten Fall hatte eine 30 Jahre alte ...
Duisburg: Es kracht und blitzt – Engineer’s ... Lust auf Technik? Die macht einmal mehr die Engineer’s Night an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Am Freitag, 27. Januar, darf man ab 17 Uhr an der Duisburger Bismarckstraße in Labore schauen, spa...
Firmeninsolvenzen sinken um 6,2 Prozent – Ri... Die Firmeninsolvenzen in Deutschland sind auch im Jahr 2016 gesunken. Die Zahl der Firmenpleiten verringerte sich um 6,2 Prozent auf 21.789 Fälle (2015: 23.222 Firmeninsolvenzen). "Durch den siebten R...
MSV Duisburg: Meike Kämper erneut operiert Weil Torhüterin Meike Kämper nach ihrem im Herbst erlittenen Kreuzbandriss jetzt noch einmal operiert worden ist und auch für die Rückrunde der Saison 2016/17 ausfällt, hat der MSV Duisburg für sein T...
Duisburger Rat und Verwaltung ignorieren Negativau... Am 1.02.2017 wird über CETA (Freihandelsabkommen zwischen EU und Kanada)  im Europaparlament abgestimmt. In NRW wird eine Volksinitiative gegen CETA initiiert. 350 Gemeinden in Deutschland und 2000 Ge...
Duisburg: Jugendliche verabreden Schlägerei über F... Zwei Jugendliche hatten sich gestern (17. Januar) gegen 16 Uhr via Facebook auf einem Parkplatz an der Wanheimer Straße zu einer Schlägerei verabredet. Die eintreffenden Polizisten beendeten die Ausei...
A3: Engpass wegen Brückenreparatur bei Duisburg in... Ab sofort (18.1.) steht im Autobahnkreuz Kaiserberg auf der A3 in Richtung Köln nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Krefeld lässt dort im Schutz der Teilsperrung ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.