Merkel nimmt Piratenpartei ernst

merkelBerlin (dts) – Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt die „Piratenpartei“ nach eigenen Angaben ernst. Die Existenz dieser Partei sei für die CDU ein Grund, sich verstärkt mit den Fragen des Internets, des Urheberschutzes und der Grundrechte zu beschäftigen, sagte Merkel in einem Interview mit der Internetseite „StudiVZ“. Der Urheberschutz müsse auch im Internet gelten. Man könne nicht „alles rauben, was andere sich ausgedacht haben“, so Merkel weiter. Die Grundrechte seien bereits umfassend geschützt. In einer „Sonntagsfrage“ derselben Internetseite sprachen sich in der letzten Woche von rund 23.000 Teilnehmern 48,3 Prozent für die „Piratenpartei“ aus. In repräsentativen Umfragen wird der jungen Partei bei der Bundestagswahl derzeit maximal zwei Prozent prognostiziert.

Comments are closed.