Mindestens 19 Verletzte nach Zusammenstoß zweier Busse in Berlin

Berlin (dts) – Bei einem Zusammenstoß zweier Linienbusse der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) im Stadtteil Neukölln sind mindestens 19 Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Nach Informationen der „Berliner Morgenpost“ war ein Doppeldecker auf einen an einer Ampel wartenden Gelenkbus aufgefahren. Der Fahrer des Doppeldeckerbusses musste mit einem Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus gebracht werden, der Gelenkbusfahrer erlitt einen Schock. Wie es zu dem Unfall kam wird noch ermittelt.

Comments are closed.