Schumacher plant Tests im alten Ferrari

Berlin (dts) – Michael Schumacher will sich bei privaten Testfahrten auf sein Formel-1-Comeback vorbereiten. Wie der Tagesspiegel in seiner Freitagsausgabe berichtet, will der 40-Jährige dafür einen älteren Formel-1-Ferrari benutzen. Aufgrund des Testverbots in der Formel 1 darf der Deutsche vor seinem angepeilten Comeback in Valencia den aktuellen F60 nicht fahren. Deswegen versuche er gerade, mit Hilfe der Ferrari-Sparte „F1 Clienti“, die mit älteren Rennwagen der Italiener handelt, ein älteres Formel-1-Modell zu organisieren, hieß es aus seinem Umfeld. Als Teststrecke kämen dafür diverse Kurse in Italien in Frage, unter anderem Mugello und Imola.

Comments are closed.