Raub auf Sonnenstudio – Polizei fahndet mit Montagebild – Zwei Täter sind flüchtig

Essen –  E-Südviertel/Altendorf: Zwei Unbekannte raubten am vergangenen Freitagabend (17. Juli, gegen 22:10 Uhr) ein Sonnenstudio auf der Witteringstraße aus. (wir berichteten)
Die Täter betraten nach der regulären Öffnungszeit die Räumlichkeit und standen plötzlich vor der 20-jährigen Angestellten, die gerade aufräumte.
Mit einem Messer bedrohten sie die junge Frau und verlangten, das Licht zu löschen.
Danach musste sich die zweite Angestellte (18), die sich in den hinteren Räumen befand, ebenfalls in den Eingangsbereich begeben. Von den Frauen verlangten die Täter die Herausgabe der Tageseinnahmen.
Mit ihrer Beute entkamen die Räuber über die Witteringstraße in Richtung Stadtmitte.
Die Täter waren beide über 25 Jahre alt und vermutlich Ausländer. Beide hatten einen kräftigen Körperbau, dunkle, kurze Haare und einen Dreitagebart. Sie sprachen mit einem ausländischen Dialekt.
Durch die guten Personenbeschreibungen konnte die Polizei Montagebilder fertigen und fragt: Wer erkennt die Personen und kann Angaben zu deren Identität machen?
Zwei Tage später (19. Juli 2009, 17 Uhr) überfiel ein Unbekannter eine Spielhalle in der Siemensstraße.
Der männliche Täter ging auf die Angestellte (28) zu. Er richtete eine Schusswaffe auf die Frau und forderte sie auf, ihm alles verfügbare Bargeld auszuhändigen.
Als die 28-Jährige dies verweigerte, kam der Täter hinter den Tresen. Er bedrohte die junge Frau weiter mit der Waffe und entnahm Bargeld aus der Kasse.
Mit seiner Beute konnte er anschließend in unbekannte Richtung fliehen.
Der Täter ist zirka 37-40 Jahre alt und 1,8 Meter groß. Er hat kurze, schwarze Haare und eine beginnende Stirnglatze. Bei der Tat war der Mann mit Bluejeans und einer grauen Jacke bekleidet. Über der Schulter trug er eine große schwarze Reisetasche.
Hinweise zu beiden Fällen erbittet die Kripo an die Telefonnummer 0201/829-0.

Essen –  E-Südviertel/Altendorf: Zwei Unbekannte raubten am vergangenen Freitagabend (17. Juli, gegen 22:10 Uhr) ein Sonnenstudio auf der Witteringstraße aus. (wir berichteten)

Die Täter betraten nach der regulären Öffnungszeit die Räumlichkeit und standen plötzlich vor der 20-jährigen Angestellten, die gerade aufräumte.Mit einem Messer bedrohten sie die junge Frau und verlangten, das Licht zu löschen. Danach musste sich die zweite Angestellte (18), die sich in den hinteren Räumen befand, ebenfalls in den Eingangsbereich begeben. Von den Frauen verlangten die Täter die Herausgabe der Tageseinnahmen.

Mit ihrer Beute entkamen die Räuber über die Witteringstraße in Richtung Stadtmitte. Die Täter waren beide über 25 Jahre alt und vermutlich Ausländer. Beide hatten einen kräftigen Körperbau, dunkle, kurze Haare und einen Dreitagebart. Sie sprachen mit einem ausländischen Dialekt.

Durch die guten Personenbeschreibungen konnte die Polizei Montagebilder fertigen und fragt: Wer erkennt die Personen und kann Angaben zu deren Identität machen?

Zwei Tage später (19. Juli 2009, 17 Uhr) überfiel ein Unbekannter eine Spielhalle in der Siemensstraße.
Der männliche Täter ging auf die Angestellte (28) zu. Er richtete eine Schusswaffe auf die Frau und forderte sie auf, ihm alles verfügbare Bargeld auszuhändigen.

Als die 28-Jährige dies verweigerte, kam der Täter hinter den Tresen. Er bedrohte die junge Frau weiter mit der Waffe und entnahm Bargeld aus der Kasse.

Mit seiner Beute konnte er anschließend in unbekannte Richtung fliehen.

Der Täter ist zirka 37-40 Jahre alt und 1,8 Meter groß. Er hat kurze, schwarze Haare und eine beginnende Stirnglatze. Bei der Tat war der Mann mit Bluejeans und einer grauen Jacke bekleidet. Über der Schulter trug er eine große schwarze Reisetasche.

Hinweise zu beiden Fällen erbittet die Kripo an die Telefonnummer 0201/829-0.

witteringstrasse2

witteringstrasse1

Comments are closed.