Piratenpartei nach nur einer Woche die größte Partei im studiVZ/meinVZ

studivzBerlin (ots) – Die Piratenpartei Deutschland demonstriert, wie Online-Wahlkampf funktioniert: Nach rund einer Woche sind die „Piraten“ mit 16.237 Anhängern und potenziellen Wählern die größte Partei im studiVZ/meinVZ. Damit liegt die noch junge Partei vor der SPD (15.861 Anhänger), FDP (15.778 Anhänger), CDU (15.715 Anhänger), Bündnis 90/Die Grünen (13.823 Anhänger), der Linken (8.592 Anhänger) und der CSU (3.055 Anhänger). Auf ihrem VZ-Profil ist die Aktivität der Nutzer zudem enorm hoch: So wurden schon über 140.000 Seitenaufrufe und 2.500 Pinnwandeinträge hinterlassen, wie beispielsweise „Ahoi Piraten! Setzt die Segel und richtet das Ruder aus. Kurs: Bundestag 2009“, „Meine Stimme habt ihr“ oder „Ich bin gespannt, ob die Piraten den Bundestag ‚entern‘ können“.

Der Betreuer des Profils, Sebastian Bartsch, dankt im Namen der Piratenpartei den Nutzern und meint zum Erfolg der Piraten: „Viele jungen Menschen wollen eben nicht nur Wahlkampf im Netz, sondern auch Politik fürs Netz.“

Markus Berger-de León, CEO studiVZ Ltd.: „Die Piratenpartei Deutschland macht vor, wie schnell man in unserem Netzwerk zahlreiche potenzielle Wähler erreichen und für sich gewinnen kann. Gleichzeitig wird wieder einmal deutlich, dass Online-Wahlkampf bei uns optimal funktioniert. Ich freue mich daher in den kommenden Wochen bis zur Bundestagswahl auf einen spannenden Wettbewerb zwischen den Parteien im studiVZ/meinVZ.“ Die Piratenpartei Deutschland ist seit dem 2. Juli mit einem festen Platz neben den großen Parteien in der Wahlzentrale von studiVZ/meinVZ vertreten. Hintergrund: Durch den ehemaligen SPD-Abgeordneten Jörg Tauss hat die Partei seit kurzer Zeit ein Mitglied im Deutschen Bundestag und erfüllt damit das entscheidende Kriterium, um in der Wahlzentrale prominent präsent zu sein. Eine Übersicht über die aktuelle Anhängerzahl aller im Bundestag vertretenden Parteien gibt es in der Wahlzentrale von studiVZ/meinVZ, in der auch das VZ-Politiker-Ranking zu finden ist.

Comments are closed.