Duisburger Piraten laden zur ersten Bürgersprechstunde ein

Am Samstag, dem 05. März 2016, findet im Bürgerbüro der Ratsfraktion „PIRATEN-SGU-BL“ (PSL) die erste Bürgersprechstunde statt. Ratsfrau Britta Söntgerath (PIRATEN) möchte mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen und sich über deren Wünsche und Sorgen informieren.

Piratenpartei-Logo auf OrangeEin Kernthema der Bürgersprechstunde wird das „Bedingungslose Grundeinkommen“ (BGE) sein. Ratsfrau Söntgerath wird erläutern, um was es dabei geht, wie es funktioniert und was das BGE für die Menschen in Duisburg leisten kann. Der Beginn der Bürgersprechstunde ist für 11 Uhr angesetzt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Über Freifunk-WLAN steht zudem für alle Besucher ein kostenloser Internetzugang bereit.

Das Bürgerbüro befindet sich auf der Bismarckstraße 111 in 47057 Duisburg-Neudorf. Die Räume liegen im Erdgeschoß, sind jedoch nicht barrierefrei zugänglich. Wenn das Wetter es zulässt, wird darum auch zusätzlich ein Infostand vor dem Haus eingerichtet.

Pin It

3 thoughts on “Duisburger Piraten laden zur ersten Bürgersprechstunde ein

  1. Duisburger Piraten laden zur ersten Bürgersprechstunde ein. Ds begrüße ich:

    Duisburg. Blick in die Zukunft von Duisburg.

    Duisburg wird sich unter Oberbürgermeister Sören Link und Innnenminister Ralf Jäger (beide SPD Duisburg) nicht weiterhin einschüchtern lassen! Einwohner, tut etwas! Duisburg hat nichts mehr zu verlieren! Duisburg hat nur noch die Arschkarte seit jeher und für immer!

    Vielfalt in Duisburg und Pressefreiheit für «Zaman» trotz Erdogan (Türkei) oder Oberbürgermeister Sören Link und Innenminister NRW Ralf Jäger (SPD Duisburg)

    ARD Video-Text, Tagesschau – Nachrichten, 5. Mrz 2016, Seite 108

    Tränengas gegen „Zaman“-Protest        
                                           
    Die türkische Polizei hat erneut Trä-  
    nengas gegen Menschen eingesetzt, die  
    gegen die Erstürmung der oppositionel- 
    len Zeitung „Zaman“ protestiert haben. 
                                           
    Am Freitagabend waren Beamte gewaltsam 
    in die Redaktion eingedrungen. Bereits 
    bei dieser Aktion ging die Polizei ge- 
    gen die Menge, die sich vor dem Haus   
    versammelt hatte, mit Tränengas vor.   
                                           
    Die Zeitung war auf einen Gerichtsbe-  
    schluss hin unter die Aufsicht einer   
    staatlichen Treuhandverwaltung gestellt
    worden.   

    Duisburger Einwohner und Einwohnerinnen, tut etwas! Duisburg hat nichts mehr zu verlieren! Ich sag: „Oberbürgermeister Sören Link und Innnenminister Ralf Jäger (beide SPD Duisburg), Ihr macht beide die totale Scheiße! Entprollt Euch mal – und guckt mal, wie irgendwelche historischen Monopol-Ärsche einen auf Kooperation mit den Einwohnern machen könnten. Wenn Ihr weiter so rumprollt, mach ich den Migger / einheimischer Migrant mit den Ziel Süddeutschland – weg aus Duisburg und dem Ruhrgebiet (unter den Augen der Lokalzeit WDR Duisburg und dem Redaktionsleiter NRZ Duisburg Ingo Blazejewski), aber echt ehrlich und Duisburg Politische voll Proll-Wirklichkeit.

    Duisburg und Ruhrgebiet entwickelt sich nach dem Prinzip Meidung (engl. shunning). Der Artikel „Meidung“ wurde bei Wikipedia gelöscht („Theoriefindung“). Das Problem bleibt: das Revier-Gesöcks wird letztlich gemieden – ein uraltes kulturelles Phänomen. Heute wird das vielleicht „Fuck you! genannt.

    http://www.piratenpartei-duisburg.de/ein-grund-mit-meiden-aufzuhoren/#comment-1494

    • Ich beschwöre die morgend- und abendländische Kultur im Ruhrgebiet, NRW, Deutschland und Europa: „Mohamed, Jesu und Maria, was habt Ihr vor zweitausend Jahren zu Kooperation, Freiheit und Gerechtigkeit gesagt?! – Mohamed, Jesu und Maria, nachträglich viel Erfolg! Edward Steintain

  2. Duisburger Tierfreunde 5. März 2016 at 23:24 -

    Dieser Kommentar ist nur für Tiere in Duisburg:

    An alle Duisburger einwohnerhaftigen Würmer und gestrandten Duisburger Waale: „Mohamed und Jesu, Gott ist überall!“ – manchmal eben nicht. Theodizee, wo war Allah und Gott in Duisburg im Jahr 2016?

    Oh Allah und Gott, wer hilft Duisburg? Theodizee, Allah und Gott hat die Tiere in Duisburg verlassen. Duisburg hat stattdesen Oberbürgermeister Sören Link und Innenminister NRW Ralf Jäger (SPD Duisburg) für die Menschen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Theodizee