Rainer Bischoff: „Entscheidung zum DFB-Sicherheitskonzept wichtiger Schritt in richtige Richtung“

Abgelegt unter: Politik,Regional,Sport |

IMG_7430.jpg

Anlässlich der Entscheidung der 36 in der DFL organisierten deutschen Profifußballvereine über das DFB-Sicherheitskonzept erklärt Rainer Bischoff, sportpolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion:

 

„Die heutige Entscheidung der DFL ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Das gilt besonders dafür, dass der deutsche Profifußball aus seinen zusätzlichen Fernseheinnahmen einen zweistelligen Millionenbetrag für die erhöhte Förderung von Fanprojekten bereitstellen wird und auch Fans bei Auswärtsfahrten besser betreuen will.

 

Ich hoffe auf eine bessere Kooperation aller Beteiligten gegen die gewachsene Gewalt bei Fußballspielen. Das neue Sicherheitskonzept alleine wird die Gewalt um die Fußballspiele nicht von heute auf morgen beenden. Der Dialog zwischen Vereinen, Fans und Politik und Gesellschaft in dieser wichtigen Frage muss neu eröffnet werden. Am Ende wird ein Bündel von Maßnahmen stehen müssen, mit denen wir der Gewalt um die Stadien Einheit gebieten können.“

Enhanced by Zemanta
Beitrag von auf 12. Dezember 2012. Abgelegt unter Politik, Regional, Sport. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Kommentare und Pings sind geschlossen.

Eine Antwort auf Rainer Bischoff: „Entscheidung zum DFB-Sicherheitskonzept wichtiger Schritt in richtige Richtung“

  1. Wie kann mensch von Dialog mit den Fans reden, wenn mit den Fans nicht mehr über das Sicherheitskonzept geredet wurde.

    Ich würde mich jedenfalls schämen Überwachung als richtige Richtung zu bezeichnen.

    ulrics
    12. Dezember 2012 auf 19:59