Finden Sie uns auf Google+

Sasic sauer und ratlos – MSV Duisburg enttäuscht erneut

Abgelegt unter: Duisburg,Headline,Sport |
5807953168 16421e2424 m Sasic sauer und ratlos   MSV Duisburg enttäuscht erneut

Image by xtranews.de via Flickr

Beim heutigen 4. Spieltag enttäuschte die Mannschaft des MSV Duisburg seine Fans und den Trainer erneut. Die Stimmung nähert sich einem Tiefpunkt. Die Zebras lieferten erneut eine “Nullnummer” gegen Aufsteiger Hansa Rostock ab. Mit einem 0:0-Ergebnis mussten sich alle Beteiligten am heutigen Spieltag zufrieden geben. Torwart Florian Fromlowitz konnte den Punkt für sein Team halten.

Zwei Tage zuvor forderte Trainer Milan Sasic in der Pressekonferenz höchsten Einsatz aus der Fan-Kurve. Bereits mit Einlauf der Mannschaft gaben sich die Fans mehr als motiviert. Der Gästeblock ließ nicht lange auf sich warten und versuchte mit einem Gesangs-Konter gegen zu halten.

Bereits in den ersten Spielminuten zeigte sich Hansa Rostock überlegener. Der Spielaufbau der Zebras barg zu viele Fehler, bitter die Ballverluste. Ganz im Gegensatz zum Gegner. Die Hanseaten fanden immer wieder schnell ins Spiel und standen gut sortiert auf dem Platz. Perfekte Harmonie innerhalb des Teams, die bei den Zebras gänzlich fehlte. Je unruhiger das Spiel verlief, desto unruhiger wurde der Fan-Block. Hansa Rostock war in der ersten Spielhälfte die bessere Mannschaft. Torchancen Mangelware.

Die Youngster des MSV Duisburg gaben sich mehr als unsicher. Immer wieder suchten sie die Nähe zu den erfahrenen Teamkollegen und boten somit zu viele Freiräume für die Hanseaten. Es mangelte erheblich an Selbstbewusstsein und Eigeninitiative.

Herz, Leidenschaft und Engagement zeigten lediglich die Fans des MSV Duisburg. Hätten die Zebras nur ansatzweise genau so viel Engagement an den Tag gelegt wie ihre Fans, wären sie deutlich erfolgreicher auf dem Spielfeld gewesen.

Der Abpfiff der ersten Halbzeit stellte eine Erlösung für die Zuschauer dar. Ihren Unmut und die Enttäuschung gaben sie ihrem Team lautstark mit auf den Weg in die Kabine. “Wir wollen euch kämpfen sehen” war die ultimative Aufforderung der Fans an die Mannschaft. Vor allem, nachdem Trainer Sasic am Freitag in der Pressekonferenz noch die Fans aufforderte, am heutigen Spieltag in die Mannschaft zu investieren.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein plötzlicher Sinneswandel bei den Zebras. Die Spielzüge koordinierter, das Team motivierter. Vereinzelte Spieler zeigten sich selbstsicherer und versuchten ihr Glück in Alleingänge. In der 50. Spielminute ein eindeutiges Zeichen von Brosinski. Mit Anlauf versuchte er sich im Alleingang gegen Rostocks Schlussmann Kevin Müller. Aus knapp 17 Meter donnert er den Ball in Richtung Tor, doch verfehlte den Kasten knapp rechts. Woher der plötzliche Wandel der Mannschaft?

Von nun an versuchten die Fans des MSV Duisburg erneut ihre Mannschaft nach vorne zu peitschen. Hoffnung lag wieder in der Luft. In der 58. Spielminute bot sich die Chance zur Führung durch Kastrati. Doch hier war Müller schneller. Er konnte den Ball halten, doch Kastrati rutschte unglücklich in den Torwart und erhielt für sein “Übereifer” prompt die gelbe Karte.

In der 70. Spielminute konnte Bruno Soares schlimmeres Verhindern. Rostocks Semmer versuchte Fromlowitz zu natzen, was ihm auch beinahe gelang. Doch Soares war aufmerksam und konnte klären.

In der 75. Spielminute versuchte sich dann Shao an Müller. Er erspielte sich einen Freiraum. Er netzte den Ball über den Kopf Müllers ein, doch der Linienrichter hebte die Fahne und entschied auf Abseits.

In der 90. Spielminute versuchte sich Maurice Exslager, doch auch er scheiterte, nachdem sein Schuss über das Tor der Hanseaten ging.

Der Schlusspfiff bedeutete die absolute Erlösung für Zuschauer und auch Spieler. Erst in der zweiten Halbzeit zeigten die Zebras, das in ihnen doch Potential steckte. Doch dieses Engagement kam eine Halbzeit zu spät. Wieder einmal eine weitere “Nullnummer”. Verschwendete Energien aus der Fan-Kurve. Dabei stellt sich doch die Frage: Wann ist der Vertrauens-Vorschuss der Fans aufgebraucht?

Die Fotostrecke und die gesamte Pressekonferenz können sie unter folgenden Link abrufen:

Info:
xtranews Duisburg Magazin. Mehr Hintergrund, mehr Duisburg.

http://www.xtranews.de/2011/08/14/msv-duisburg-trainer-sasic-sauer-auf-mannsschaft/

 

Die Stimmen zum Spiel erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Aufstellung:

MSV Duisburg:

Fromlowitz – Bollmann (46. Shao), Soares, Bajic, Berberovic, Pliatsikas (75. Domovchiyski), Sukalo, Wolze, Brosinski (69. Exlager), Gjasula, Kastrati
Hansa Rostock:

K. Müller – Schyrba, Kostai (26. Pannewitz), R. Müller, Lartey, Perthel, Pelzer, Ziegenbein, Jänicke (84. Langer), Semmer (72. Schied)

Tore: keine

Zuschauer: 13.777

Schiedsrichter: Patrick Ittrich

Gelbe Karten: Sukalo, Pliatsikas, Kastrati, Wiemann, Schied

 

 Sasic sauer und ratlos   MSV Duisburg enttäuscht erneut

Related Posts

Beitrag von auf 14. August 2011. Abgelegt unter Duisburg, Headline, Sport. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Kommentare und Pings sind geschlossen.