Der Glücksspieleinfluss im Sport

Quelle: www.pixabay.com

Sport im Fernsehen zu sehen, ist alltäglich. Die Zuschauer sind jedoch allen Arten von Werbebotschaften ausgesetzt, die die verführerischen Tugenden von Alkohol, fettigen Lebensmitteln und zuckerhaltigen Getränken preisen. Es ist jedoch das Glücksspiel, insbesondere Online und Mobile, das als das potenzielle Nebenprodukt des Sports in den Fokus gerückt ist. Kommerzielle Glücksspielanbieter haben kürzlich die Förderung ihrer Produkte und Dienstleistungen durch Sportsponsoring intensiviert. Infolgedessen werden Glücksspielprodukte und -dienstleistungen durch Sportübertragungen in den Medien nun einem großen Publikum zugänglich gemacht. Bundes-, Landes- und Territorialregierungen haben sich gerade einem neuen nationalen Konsumentenschutzrahmenprogramm angeschlossen, um das Problem zu lösen. Regierungen und private Organisationen haben Regulierungsmaßnahmen in Bezug auf das Sportsponsoring von Tabakunternehmen in Anbetracht der möglichen schädlichen Auswirkungen dieser Vermarktungsform umgesetzt.  In der Folge wurde die Beteiligung von „ungesunden Produkten“, darunter Alkohol, Junk Food und Glücksspiele, im Sportsponsoring öffentlich in Frage gestellt. Die Glücksspielwerbung im Fernsehen soll für die Dauer von Sportwettbewerben bis zu einer Wendezeit von 20.30 Uhr verboten werden. Dieser Schritt hat zu heftigem Widerstand von Sport, Medienunternehmen und Wettunternehmen geführt. Dies kann zu weiteren regulatorischen Änderungen führen, die sich direkt auf das Management von Sportorganisationen auswirken würden. Nur wenige Studien haben diese Fragen untersucht und es ist wenig bekannt, welche Auswirkungen solche Vereinbarungen auf die Gesellschaft haben. Mehr Untersuchungen sind notwendig, um eine umsichtige Entscheidung über die angemessene Regulierung zu finden.

Wie Sport und Fernsehen sich beeinflussen

Echte Sportliebhaber und diejenigen, die einfach nur Menschen vor schädlich manipulativen Botschaften schützen wollen, fragen sich vielleicht, wie Sport und Fernsehen so vom Glücksspiel abhängig wurden. Verschiedene Praktiken wurden verboten, reguliert und besteuert. Namensrechte für Stadien und deren Oberflächen, von Eckpfostenflaggen bis hin zu Spielerkörpern, tragen Logos von Glücksspielunternehmen. Fernsehbildschirme innerhalb und außerhalb dieser Stadien fördern das Glücksspiel ebenso wie Straßenlandschaften und andere Medien. Eine bestimmte Reihe von Entwicklungen stellte Glücksspiele in den Mittelpunkt des zeitgenössischen Sports und der Medien. Durch die schrittweise Integration des Sponsorings durch und des Glücksspiels in sein Geschäftsmodell wurde der Profisport für die Hauptzahlgeber – die Medien, insbesondere das Fernsehen – attraktiver. So wie der Sport durch den Verkauf seiner Übertragungsrechte zu immer höheren Kosten in starkem Maße von den Medien abhängig geworden war, brauchte das Fernsehen Sport, um Werbung, Sponsoring und Abonnements zu erzielen. Wenn Sie über Branchen nachdenken, in denen im Internet ein enormes und rasches Wachstum zu verzeichnen ist, gab es im Laufe der Jahre zahlreiche Beispiele. Von Start-ups von neuen Casinos und Börsengängen über Domaininvestitionen bis hin zu aktuellen Kryptowährungen ist dieses Wachstum oft mit Volatilität und Risiko verbunden. Zwar besteht bei Glücksspielen ein gewisses Risiko, aber die Branche selbst ist in ihrem Wachstum und ihrer Stabilität beinahe kugelsicher.

PAY TV und das Glückspiel

Das Pay-TV hat dem kommerziellen Free-TV-Fernsehen (das zuvor das öffentlich-rechtliche Fernsehen beschlagnahmt hatte) einen großen Teil des Premium-Sports abgenommen. Es wurde daran gehindert, es nur durch staatliche Eingriffe in den Markt durch die Gesetze zu monopolisieren. Da jedoch die Verbreitung von Kanälen und digitalen Plattformen wie Netflix das frei empfangbare Publikum zersplitterte und die Pay-TV-Abonnentenkreise untergrub, wurde der Sport als Medieninhalt noch wichtiger und somit auch das Glücksspiel. Glücksspiele sind nicht nur eine Einnahmequelle für den Sport; es ist für viele Fans ein Unterhaltungswert. Wetten können sogar neue Unterstützer mitbringen, die anfangs von einem Punt verführt werden. Sollte jedoch das Vertrauen in den Wettmarkt beeinträchtigt werden ist die Integrität des Sports als legitimer Wettkampf einem erheblichen Risiko ausgesetzt. Die Wahl eines Online Casinos ist eine seriöse Angelegenheit und angesichts der riesigen Zahl im Internet gibt es keine Entschuldigung dafür, keine Hausaufgaben zu machen. Klicken Sie hier um zu sehen online casino Deutschland

Verantwortungsvolles „Spielen“

Der immer wichtiger werdende Platz des Sports in den Medien hat den Buchmacher dazu verleitet, seine Waren als zunehmend legitimierte Branche der Sportbranche zu bewerben. Dies hat die Abhängigkeit von Sport und Medien in Bezug auf Glücksspieleinnahmen verstärkt. Diese Akkumulationslogik hat aus Sicht derer, die davon profitieren, kein Ende gesetzt. Das Sport-Medien-Glücksspiel-Triumvirat wird es an seine Grenzen treiben. Obligatorische Mantras für „bitte verantwortungsvolles Spielen“, die am Ende von gezielt gezielten Botschaften eingedrückt werden, sind rituelle Gesten. Es ist ironisch, dass die Bundesregierung in einer Zeit, in der versucht wird, die Werbung für Glücksspiele während des Sports im Fernsehen einzuschränken, gleichzeitig versucht, ihre Vision der Werte und Kultur durchzusetzen. Die Werbetreibenden, die den sportlichen Einsatz als Vehikel für Glücksspiele fordern, nutzen die traditionellen Besonderheiten auf kunstvolle Weise, um ihre vielversprechendsten Ziele zu erreichen. So verströmen sie ihre Werbung und Werbevideos mit dem berauschenden Flair.

Zusammenfassung

Das Fernsehen lässt sich zwar leichter regulieren als andere Medien, ist aber immer noch das dominierende Sportmedium. Es ist der wichtigste Ort, um die Werbung für Glücksspiele durch Sport zu kontrollieren, aber es ist nicht das Endspiel. Ein umfassenderes System zur Steuerung von Glücksspielwerbung über alle Medien hinweg ist unerlässlich, um zu verhindern, dass aktuelle und zukünftige Generationen den Sport als ein Medium für Glücksspiele sehen.

8 thoughts on “Der Glücksspieleinfluss im Sport

  1. Dr. Ulrich Müller 16. Januar 2019 at 12:49:25 -

    Gewinnt die Demokratie durch Wahlen? Oder wird das durch eigensüchtige Politiker wieder aufgehoben?

    Noch 127 Tage bis zur Europawahl

    • Dr. Ulrich Müller 16. Januar 2019 at 20:57:26 -

      Sirenen in NRW – Der landesweite Warntag des Zentrum für Demokratie und Lebensqualität Homberg findet am ersten Donnerstag im März statt. Noch 52 Tage bis zum Versuch, die Wahlverlierer der Europawahl 2019 wachzurütteln.

      Das wird nicht gelingen.

      Trotz großem bürgerschaftlich-demokratischen Einsatzes im gesamten Westen von Duisburg seit Jahren blieben pSPD und pCDU (NRZ und RP gepampert) weit hinter den Erwartungen der Wähler zurück.

      Das Abstrafen wird weiter gehen – wie bei der Zeitungsauflage der Redaktionen NRZ, WAZ und RP Duisburg sowie beim Abschied vom Sender WDR Studio Duisburg..

      Auch die Leipziger Forderungen von „Aufruf 2019“ werden ungehört untergehen
      https://aufruf2019.de/aufruf/
      bedauert das Zentrum für Lebensqualität und Demokratie in Homberg, Linker Niederrhein.

    • Dr. Ulrich Müller 17. Januar 2019 at 18:40:17 -

      Europawahl 2019 – von Donnerstag, 23. Mai bis Sonntag, 26. Mai

      Die Politik des Bundes und der Stadt Duisburg haben die Kernziele der vor 70 Jahren (23. Mai 1949) angestoßenen Demokratiereform verfehlt, sagt den Wählern ihr Empfinden über historical correctness (hc = historische Korrektheit, historische Genauigkeit).

      Namhafte Politwissenschaftler wie das ehemalige SPD-Mitglied und der heutige Harvard-Professor Yascha Mounk („Der Zerfall der Demokratie …“) bedauern, dass die Wähler die Europawahl als Anlass nehmen, die alten Populisten abzustrafen.

      Jahrzehnte lang haben die Tageszeitungen in Duisburg – Redaktion RP Duisburg und NRZ/WAZ Duisburg – eine andere Auffassung verbreitet.

      • Dr. Ulrich Müller 19. Januar 2019 at 21:37:42 -

        Also, ich bin ja absolut Demokrat und will die Europa-Wahl als Bürger nicht beeinflussen und bin mit dem Wahlergebnis der Europawahl schon jetzt absolut einverstanden, auch wenn der SPD-Bundespräsident Steinmeier jetzt noch rumturnen will und sich für die Europawahl einsetzen will.

        Mit einem der obersten Chefs der Parteihochburg (sog P_R_O_L_L-Regiem (Projektion Ruhrgebiet ohne langfristige Lösung [IPA: prɔll] ) und mit dem LINKen Präabkacker der Demokratie in einer sog Volkspartei Duisburg) hat der Staatschef scheinbar nicht gesprochen.

        Ehrlich, alles wird gut in Duisburg! Das Ergebnis der Europawahl ist demokratisch – ein paar Revierschwachmaten von den hiesigen Postsozialen Populisten haben aber sehr viel versaut – wie der stadtbekannte LINKer. Ich erwarte, dass der Oberbürgermeister Link (SPD Duisburg) abgestraft wird.

        In meinen Augen sind der Oberbürgermeister Sören Link (SPD Duisburg) und der Tombola-Paschmann (SPD Duisburg-Homberg) nicht nur bei DS 18-0630/1 öffentlich – Entscheidung“ Heimatverräter / siehe auch Hubbrücke Homberg und der erfolglose HTV-Protest vor drei Jahren.

        Duisburg ist in Weicheihaft der SPD- und CDU-Politik und einer abgefuckten Zivilgesellschaft unter der SPD-Knute: nach jahrelang erfolglosem Protest des HTV erfolgt jetzt die zivilgesellschaftliche Frontalhirnamputation – eins sein mit der fliehenden Stirn des SPD-Parteichefs Duisburg.

        Links:
        https://sessionnet.krz.de/duisburg/bi/vo0050.asp?__kvonr=20082163
        https://sessionnet.krz.de/duisburg/bi/vo0053.asp?__kvonr=20082163

  2. Viele Fußballteams in 2. und 3. Liga werden von Sunmaker unterstützt, darunter FC Hansa Rostock, VfL Osnabrück, SC Magdeburg, sowie FC Carl-Zeiss Jena. Außerdem sponsert DrückGlück den FC Holstein Kiel und Lotto Rheinland-Pfalz sponsert 1. FC Kaiserslautern. Das sind ja die größten Einnahmequellen einiger dieser Teams, vor allem für die Drittligisten. Glücksspielwerbung ist ja gar nicht so gefährlich, wie das im Artikel präsentiert wird. Ich habe ja nie gezockt und keine Werbung kann mich dazu bringen. Wer sein Glück gerne testet, würde das auch ohne TV-Werbung tun.