7 Dinge, die sie beim Kauf von CBD Öl beachten sollten

Quelle: Pixabay.com

Wer seine erste Recherche zu CBD Öl im Web tätigt wird bald feststellen: Bei genauerer Betrachtung ist nicht immer drin, was draufsteht. Wer beispielsweise bei Amazon den Begriff „CBD“ oder „CBD Öl“ in die Suchzeile eingibt, dem werden zwar unzählige Ergebnisse angezeigt, bei näherem Hinsehen muss aber festgestellt werden, dass die meisten Öle lediglich Hanföle sind, also keinerlei CBD enthalten. Wenn das Produkt dann „zum Ausprobieren“ nach Hause bestellt wird, bestätigen sich die Bedenken: Es handelt sich um Öl aus der Hanfpflanze, das zwar gesund ist, aber dessen Gesundheitswert in etwa mit dem von Olivenöl vergleichbar ist. Es ist gut zum Kochen für die gesunde Küche – aber mehr dann auch nicht.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, worauf sie beim Kauf von CBD Öl achten sollten, und welche Schritte Sie gehen müssen, bis Sie den Händler Ihres Vertrauens gefunden haben.

CBD Gehalt

Es wird geschätzt, dass ca. 70% der Kennzeichnungen auf CBD Extrakten, die online erhältlich sind, falsch sind. Machen Sie sich also vor dem Kauf klar, welchen CBD Gehalt Sie haben wollen und schauen Sie dann, ob dieser auch tatsächlich im Produkt nachweisbar vorhanden ist. Suchen Sie ein Öl mit 10% CBD, so sollte ein 10ml Fläschchen 1000mg CBD enthalten, dementsprechend sind es 400mg CBD bei 4%, 1500mg CBD bei 5% CBD Gehalt. Bezüglich des THC Gehaltes muss man sich keine großen Sorgen machen, da dieser gesetzlich geregelt ist, so dass schon per Gesetz nur eine sehr geringe Menge dieser psychotropen Komponente der Hanfpflanze vorliegen darf.

Zertifizierung

Kaufen Sie nur Öle, die eine entsprechende Zertifizierung nachweisen. Die Qualität der Öle ist für den Endkunden schwer nachweisbar, daher empfiehlt es sich, nur auf Öle mit Zertifizierung zurückzugreifen. Eine dementsprechende Vorlage von Laborwerten müsste spätestens bei Nachfrage des Kunden vom Hersteller gezeigt werden. Dennoch ist auch hier Vorsicht geboten – auch Laborwerte können manipuliert werden…

Schonender Herstellungsprozess

Bei der Herstellung von CBD Öl gibt es verschiedene Methoden. Es ist hier darauf zu achten, einen Hersteller zu wählen, der eine möglichst schonende Methode wählt, denn nur so kann ein natürliches Endprodukt sichergestellt werden: Je natürlicher das Öl, desto mehr positive Stoffe der Hanfpflanze sind enthalten, und oftmals ist es die Wechselwirkung zwischen mehreren Stoffen, die so wertvoll ist für unsere Gesundheit. Eine der schonendsten Methoden ist das physikalische Extraktionsverfahren unter Einsatz von CO2.

Bio CBD

Kaufen Sie falls möglich Bio CBD Öl. Nur so kann sichergestellt werden, dass beim Anbau keine Pestizide, Herbizide oder künstliche Dünger verwendet wurde. Das bedeutet: Nur so kann ein Endprodukt gewährleistet werden, das frei von toxischen Stoffen ist und auch nicht genetisch verändert wurde.

Anbau und Produktion in der EU

Achten Sie darauf, wenn möglich CBD Produkte aus der EU zu kaufen da hier die Standards sehr hoch sind. Am besten sollte die gesamte Produktion inklusive Anbau in der EU erfolgen.

CBDA und CBD

Verwechseln Sie die Komponente CBD nicht mit CBDA! Diese säurebasierte Vorstufe von Cannabidiol bringt nicht die gleichen Effekte wie CBD.

Preis und Auftreten

Schlussendlich sollten Sie noch auf den Preis und das Auftreten des Unternehmens achten. Ein zu geringer Preis könnte Hinweis auf ein qualitativ minderwertiges Produkt geben. Ein allzu hoher Preis alleine, ohne Berücksichtigung der oben genannten Kriterien, ist noch keine Garantie für qualitatives CBD Öl. Suchen Sie sich ein Öl, das die oben genannten Kriterien erfüllt, und dessen Preis plausibel für gute Qualität erscheint. Letztendlich sollten Sie sich auch den Internettauftritt des Unternehmens anschauen. Ein Unternehmen, das CBD Öl als „Wundermittel“ anpreist sollte gemieden werden. Suchen Sie sich eine Firma, die auf seriöses Auftreten achtet.

CBD Öl kaufen!

Comments are closed.