Versuchte Sprengung eines Geldautomaten in Duisburg-Neudorf

Update 8:00 Uhr: Laut Aussage der Spurensicherung wurden beide Geldautomaten von den Tätern von hinten aufgebrochen und entleert. Der Lieferwagen wurde gezielt durch die Täter zur Beseitigung von Spuren gesprengt.

Heute morgen gegen 04:04 Uhr versuchten mehrere Täter die Geldautomaten der Deutschen Bank auf der Oststraße in Duisburg Neudorf zu sprengen. Aufmerksame Bewohner der Straße störten die Täter.

Zunächst wurden die Anwohner durch ein lautes Klirren aufmerksam. Die Seitenscheibe zum Vorraum der Deutschen Bank wurde eingeschlagen um sich Zugang zu den Geldautomaten zu verschaffen. Doch nachdem die Täter bemerkten, das dies zu erhöhter Aufmerksamkeit führte, traten sie ohne Beute die Flucht an. Währenddessen war ein lauter Knall zu vernehmen. Dieser kam von einem auf der Ecke platzierten weißen Lieferwagen, den die Täter vermutlich dort platzierten. Der Wagen detonierte von Innen und brannte aus. Ob die Explosion mit Absicht herbei geführt wurde um die Spuren zu vernichten oder eine Taktik der Tat war, konnte die Polizei nicht sagen.

Geflüchtet sind 4 Täter auf zwei Rollern in Richtung Sternbuschweg, weitere Täter flüchteten über die Bismarckstraße in einem schwarzen Golf.

Comments are closed.