Spannende Reiseziele für den Kurzurlaub – unsere Tipps für 2018!

Der Kurzurlaub wird bei deutschen Urlaubern immer beliebter. Vor allem Berufstätige, die sich aufgrund dringender Projekte keine langen Ferien erlauben können, nutzen die mehrtägige Auszeit zum Erholen und Entspannen. Für den Urlaub zwischendurch kommen vor allem Reiseziele in Europa infrage, die innerhalb weniger Stunden erreichbar sind und keine lange Anreise erfordern.

Amsterdam, niederländische Metropole an der Nordsee

Die niederländische Metropole an der Nordsee ist für ihr weitverzweigtes Grachtensystem und ihr reiches künstlerisches Erbe bekannt. In der Altstadt von Amsterdam befinden sich viele schmale Häuser aus dem 17. Jahrhundert mit prächtigen Giebelfassaden. Das Museumsviertel beherbergt berühmte Museen wie das Stedelijk-Museum für moderne Kunst, das Van-Gogh-Museum, in dem Werke des bedeutenden Künstlers ausgestellt sind sowie das Rijksmuseum, das Gemälde von Vermeer und Rembrandt zeigt. Das Stadtbild Amsterdams ist von zahlreichen Radwegen geprägt. Fahrräder können an verschiedenen Verleihstationen und in den meisten Hotels ausgeliehen werden. Eine rechtzeitige Reservierung wird für Hotelzimmer ebenso wie für Leihfahrräder empfohlen. Eine vielseitige Auswahl interessanter Reiseziele für einen Kurzurlaub und Kurztrip bietet dieser Veranstalter an. Mit einem Kurzurlaub Gutschein kann der Aufenthalt im ausgewählten Hotel günstig gebucht werden. In Amsterdam finden regelmäßig klassische
Musikkonzerte in der Konzerthalle statt, während Theateraufführungen auf der Freilichtbühne am Vondelpark gezeigt werden. Gute Einkaufsmöglichkeiten gibt es im angesagten Jordaan-Viertel. Das gastronomische Angebot Amsterdams ist vielfältig und reicht von gemütlichen Cafés und typisch niederländischen Lokalen bis zu Sterne-Restaurants, die internationale Spezialitäten servieren. Im Rotlichtviertel befindet sich das Erotic Museum, in dem provokative Drucke und Gemälde bewundert werden können. Kurzreisen nach Amsterdam sind zu jeder Jahreszeit möglich. Die holländische Metropole ist im Frühling ein idealer Ausgangspunkt für Fahrten zu den nahe gelegenen Tulpenfeldern. Der Grachten-Gürtel in der Innenstadt zählt zum UNESCO-Welterbe. Die schönste Gracht ist die Prinsengracht, an der sich auch das Anne-Frank-Haus befindet, in dem die jüdische Familie Frank vorübergehend Unterschlupf vor den Nazis fand. Der schönste Blick über Amsterdam bietet sich von der Aussichtsplattform des Hochhauses A’DAM Lookout. Die Aussicht reicht vom historischen Zentrum über den Hafen bis zur Nordseeküste.

Beliebtes Reiseziel für Wochenendtrips: Mailand

Als zweitgrößte Stadt Italiens ist Mailand gleichzeitig Kultur-, Mode- und Medien-Hauptstadt. Ein Städtetrip nach Mailand verbindet Kultur mit ausgezeichneten Einkaufsmöglichkeiten und guter italienischer Küche. Die Millionen-Metropole liegt in der Mitte der norditalienischen Region Lombardei und gilt als wirtschaftliches Zentrum Italiens. Zu den Haupt-Sehenswürdigkeiten der Messestadt zählen der gotische Dom sowie das Opernhaus Mailänder Scala. Außerdem beherbergt die Stadt zwei erfolgreiche Fußballclubs. Für einen Besuch Mailands spricht auch das ausgeglichene Klima mit warmen Sommern und nur mäßig kalten Wintern. Das goldene Modeviertel in der Innenstadt ist Sitz vieler renommierter Modehäuser der Prêt-à-porter–Kleidermode. Zahlreiche Kunst-Ateliers, Designer-Boutiquen und Juweliere prägen den Innenstadtbezirk. Das Herzstück des Modeviertels bildet die Via Monte Napoleone, die zu den teuersten Straßen der Welt zählt und gern mit der Fifth Avenue in New York verglichen wird. In den vergangenen Jahren wurde der alte Hafen der Stadt aufwendig renoviert. Das Hafenviertel wird von mehreren Wasserstraßen durchzogen. An der Uferpromenade, die durch ihr hippes Flair zum Flanieren einlädt, gibt es zahlreiche gute Cafés und Lokale. Nachtschwärmer finden am Naviglio Grand angesagte Bars, Kneipen und Clubs. Eine gut erhaltene Festungsanlage umgibt das Mailänder Schloss, das in der Renaissancezeit erbaut wurde. Neben dem Besuch der verschiedenen Museen lohnt sich auch ein Bummel durch den Innenhof des Schlosses. Der Brunnen vor dem Stadtschloss ist ein beliebter Treffpunkt der Mailänder. In den Sommermonaten finden regelmäßig Ausstellungen und Open Air Konzerte im Schlosspark statt.

München, vielseitige bayerische Landeshauptstadt

Zu dem beliebtesten Ziel für eine Kurzreise innerhalb Deutschlands zählt die bayerische Landeshauptstadt München. Historische Sehenswürdigkeiten, Kirchen, Museen und die bayerische Küche zählen zu den Gründen, die für eine Wochenendreise nach München sprechen. Beliebte Stadtparks, wie der Olympiapark oder Englische Garten eignen sich besonders in den Sommermonaten zum Spazieren, Joggen oder zum Fitnesstraining. Für Radtouren entlang der Isar gibt es ein gut ausgeschildertes Radwegenetz. Die vielen Biergärten Münchens sind vor allem abends gut besucht. In der Region um München gibt es zahlreiche Seen mit ausgezeichneten Wassersport-Bedingungen. Die Messestadt München verfügt über gute Einkaufsmöglichkeiten und ein vielseitiges Nachtleben mit Veranstaltungen, Konzerten, Oper, Theater und Nachtclubs. Ein Kurzurlaub in München lohnt sich nicht nur anlässlich des Oktoberfestes. Kultur-Interessierten Urlaubern wird ein Besuch in Museen wie dem Deutschen Museum, BMW Museum, Brandhorst Museum, bayerischen Nationalmuseum und dem Stadtmuseum empfohlen. Eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Europas ist im neoklassizistischen Gebäude der alten Pinakothek untergebracht. Für Familien mit Kindern ist das Deutsche Museum interessant, das als größtes Museum für Technologie und Wissenschaft weltweit zahlreiche Aktivitäten anbietet. In den Ausstellungsräumen befinden sich mehr als 28.000 Artefakte zu Themen wie Naturwissenschaft, Verkehr, Energie, Musikinstrumente und Kommunikation. Das Herz der Münchner Innenstadt bildet der Marienplatz mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden. Dazu zählt auch das neogotische Rathaus aus dem 19. Jahrhundert. Das beliebteste Ausflugsziel in der näheren Umgebung ist Schloss Nymphenburg, eine ehemalige Sommerresidenz der Münchner Aristokratie. Die großzügigen Schlossgärten und Pavillons können inzwischen auch von Touristen besucht werden. Bei einer Schlossbesichtigung gibt es wertvolle Fresken und eine Arkadengalerie mit einer Sammlung 36 provokanter Gemälde aus der Zeit von König Ludwig I zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.