Duisburg Neudorf: Falsche Polizisten unterwegs – mehrere Tausende Euro ergaunert

Mehr als 20 Bürgerinnen und Bürger meldeten sich am Donnerstag (28. Juni) bei der echten Polizei und berichteten, dass falsche Polizisten sie per Telefonanruf vehement zu einer Geldübergabe überreden wollten. In mindestens einen Fall hatten die Täter leider Erfolg und ergaunerten mit diesem Trick in Neudorf mehrere Tausend Euro bei einem Seniorenehepaar: Ein Unbekannter hatte gegen 14:30 Uhr den Ehemann angerufen und sich als Herr Bach von der Polizei ausgegeben. Er berichtete davon, dass Rumänen Mitarbeiter bei einer Bank eingeschleust hätten. Diese sollen in den Schließfächern das echte Geld gegen falsche Noten ausgetauscht haben. Der 76-Jährige solle nun das Ersparte aus dem Fach holen und zur Überprüfung einem Beamten mitgeben. Der Rentner holte tatsächlich sein Geld von der Bank und übergab es zu Hause einem vermeintlichen Zivilpolizisten.

Der Abholer ist circa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Er trug einen grauen Pullover, eine schwarze Basecap und sprach akzentfrei deutsch. Die Polizei warnt eindringlich vor diesen Maschen, mit denen die Betrüger oft Wertsachen und mehrere Tausend Euro erbeuten. Kein Polizist ruft sie an oder kommt vorbei und überprüft ihr Geld. Auch nehmen Beamte nichts Bares oder Wertsachen „zur Sicherheit“ in ihre Obhut. Egal was der Anrufer ihnen erzählt: tippen sie im Falle eines Falles lieber die 110 auf ihrem Telefon und erkundigen sich bei Notrufleitstelle.

One thought on “Duisburg Neudorf: Falsche Polizisten unterwegs – mehrere Tausende Euro ergaunert