MSV Duisburg sichert sich Klassenerhalt in Liga 2 .und versaut Regensburg den Aufstieg

Am Sonntagnachmittag empfingen die Zebras den SSV Jahn Regensburg in der Schauinsland Reisen Arena. Die Mannschaft aus Bayern konnte so wie alle anderen Aufsteiger Kiel und Duisburg in der Saison 2017/2018 Überraschungen feiern. „Es wird nie wieder eine Saison geben, wo alle drei Aufsteiger so stark spielen“, äußerte MSV-Coach Gruev nach der Partie auf der Pressekonferenz. Der SSV Jahn Regensburg hätte mit einem „Dreier“ an der Wedau ein echtes Ausrufezeichen setzen können und den Kielern nochmal richtig Paroli bieten können. Es kam an diesem Sonntagnachmittag aber anders, denn dieser Sonntag wurde zu einer echten MSV-Gala.

Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams vorsichtig ab. Erste Offensivakzente setzten sogar die Gäste aus Regensburg. Im Kasten der Zebras stand Daniel Davari, er vertrat den etatmäßigen Stammkeeper Mark Flekken. Bei Flekken zeichnet sich nach XN-Informationen sogar ein Abgang in Liga 1 ab, er gilt sogar als sicher. Flekken könnte sich dann in Süddeutschland dem SC Freiburg anschließen. Zur Halbzeitpause mussten sich beide Teams mit einem 0:0 begnügen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit setzte sich der MSV-Express in Bewegung. Die Zuschauer sahen einen anderen MSV als im ersten Durchgang. Die Zebras spielten plötzlich einen attraktiven Offensivfußball, wie zu Bommer/Scholz Zeiten. Die Art von Fußball wollen die Fans des Meidericher SV sehen. Mit viel Applaus und lautstarken Fangesängen wurde die MSV-Elf zum Sieg gepeitscht. „Gemeinsam zum Ziel“, gemeinsam zum Klassenerhalt lautete das Motto an diesem herrlichen Sonntagnachmittag in Duisburg. Mitarbeiter im Fanshop, aber auch im Catering trugen die T-Shirts mit dem Aufdruck Brust Raus für Duisburg / Gemeinsam zum Klassenerhalt.

Es war also alles angerichtet für die Zielgerade. Die Zeiten als man in Liga 2 auf Platz 2 Stand und die Fans sauer waren, vor dem VIP-Raum Proteste durchführten sind vorbei. Heute geben sich die Fans, aber auch das Umfeld mit einem Klassenerhalt in Liga 2 glücklich.

Nauber konnte nach einem Freistoß das 1:0 erzielen. Die Freude hielt allerdings nur wenige Minuten, da die Gäste prompt eine Antwort wussten und George mit einem Distanzschuss das 1:1 markieren konnte. Nur wenige Minuten später setzten die Zebras aber das große Ausrufezeichen. Iljutcenko konnte sich in einem 1/1 Duell gegen Weis deutlich durchsetzen und netzte zum 2:1 für die Zebras ein.

Das Tore + angenehmer gestalteten wollte Moritz Stoppelkamp. Der waschechte Duisburger erzielte in der 75. Spielminute das 3:1 für die Zebras. Der Jubel in der Arena war sehr groß. Torwarttrainer und MSV-Kultfigur Sven „Beucke“ Beuckert sprintete wie zu alten Zeiten in Richtung Eckfahne und feierte mit den Jungs die 3:1 Führung. Den Schlusspunkt der Partie setzte Engin, er konnte das 4:1 erzielen. Ein Feiertag für die Zebras, da die Konstellationen der anderen Teams passten konnte der MSV Duisburg sich den Klassenerhalt in Liga 2 sichern.

Xtranews sagt Glückwunsch an den Verein, aber auch an die fantastischen Fans. Nach der Partie feierten Fans und Mannschaft ausgelassen den Verbleib in der 2. Bundesliga.

MSV Duisburg – SSV Jahn Regensburg 4:1 (0:0)

MSV Duisburg: Davari – Bomheuer, Nauber, Wiegel, Wolze – Souza (83. Engin), Fröde, Schnellhardt, Stoppelkamp (89. Gartner) – Tashchy, Iljutcenko (84. Onuegbu)

SSV Jahn Regensburg: Weis – Nandzik, Gimber, Saller, Palionis – George, Nietfeld (61. Vrenezi), Geipl, Lais (76.Stolze) – Adamyan, Grüttner

Tore: 1:0 Nauber (52.), 1:1 George (58.), 2:1 Iljutcenko (60.), 3:1 Stoppelkamp (75.), 4:1 Engin (87.)

Gelbe Karten: Nauber, Schnellhardt, Wolze, Tashchy (92.) – George, Stolze

Schiedsrichter: Tobias Reichel

Zuschauer: 15.149

Comments are closed.