Wählen mit 16?

Quelle: www.pixabay.com

Mit 16 wählen gehen? Sollte das Wahlalter auf 16 Jahre gesenkt werden oder sind die Jugendlichen zu jung zum Wählen? Kann man mit 16 schon entscheiden, wer gewählt werden soll oder suchen die Politiker nach den jungen Wählern, die so stark beeinflussbar sind? Einige Politiker glauben, dass Jugendliche in diesem Alter reif genug sind, um bei den Kommunalwahlen an die Wahlurnen zu gehen.

Der 16. Geburtstag ist ein ganz wichtiges Datum für die Jugendlichen, weil ihnen viele neue Rechte und Freiheiten zur Verfügung stehen. Ab sofort können sie Bier, Sekt und Wein kaufen und trinken, gesetzlich erlaubten Sex haben, im Kino bis 24 Uhr aufhalten, schon länger arbeiten, z.B. ab 5 Uhr morgens in der Bäckerei jobben. Und längere Arbeitszeiten bedeuten auch mehr Geld, weil ihre Einnahmen jetzt versteuert werden. Und in 2 Jahren, also ab 18, darf man in einigen Bundesländern online casino spielen.

Aber bedeutet das, dass die Jugendlichen mit 16 auch mitbestimmen dürfen sollten? Hier gehen die Meinungen auseinander. Einerseits können die jungen Menschen schon in diesem Alter Interesse an Politik haben, aber andererseits haben die keine Lust, wählen zu gehen. Engagiert zu sein bedeutet nicht die politischen Entscheidungen nachvollziehen zu können. Man muss auch Lebenserfahrungen sammeln, bevor man bestimmte Dinge verändern will. Außerdem ist es wirklich ein Problem, dass viele von Jugendlichen die Probleme nicht richtig bewerten können, da sie ihnen in diesem Alter fremd sind. Ganz oft nehmen sie an Demonstrationen teil, weil sie das einfach geil finden und dabei auch oft Spaß finden. Aber auch diejenigen, die ihre Bürgerpflicht erfüllen möchten, lassen sich leicht manipulieren und sind nicht immer imstande, die Farbe zu bekennen, weil sie politisch gesehen noch nicht reif genug sind.

Natürlich ist das politische Interesse nicht auf einem bestimmten Alter fixiert. Außerdem kann man dadurch das Recht der Jugendlichen auf demokratische Teilhabe stärken. Trotzdem gibt es ganz wenige Beispiele von Ländern auf der Weltkarte, wo die Jugendlichen ab 16 wählen dürfen. In einigen Staaten benötigen die jungen Leute sogar einen Arbeitsplatz, um mit 16 wählen zu dürfen. Interessant ist auch, dass die 16-jährigen in Deutschland nur an Kommunalwahlen teilnehmen können. Was Bundestagswahl angeht, so darf hier niemand, der unter 18 ist, seine Stimme abgeben.

Man muss gestehen, dass die Entscheidung, ab 16 das Wählen zu erlauben, ganz wichtig für ein demokratisches Land ist. Trotzdem sollte man sich merken, dass die Jugendlichen in diesem Alter zu politischem Extremismus neigen, was für die Stabilität der Demokratie gefährlich sein kann.

Comments are closed.