ver.di ruft in Duisburg zu weiteren Warnstreiks auf

Die vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft zahlreiche Betriebe des öffentlichen Dienstes in Duisburg für Dienstag, den 10. April 2018 zu einem weiteren Warnstreik auf.

In der nächsten Woche ver.di auch in Duisburg weitere Warnstreiks durchgeführt.

In Duisburg werden sich die Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) von Schichtbeginn 3:00 Uhr bis 24:00 Uhr, die Stadt Duisburg, die städtischen Kitas und die kompletten Wirtschaftsbetriebe beteiligen.

Daneben sind u.a. die Beschäftigten der Sparkasse, die Wasser und Schifffahrtverwaltung, die Schleuse Meiderich, Beschäftigte des Jobcenters und die Beschäftigten der Stadtwerke zum Streik aufgerufen.

Die Intensivierung der Warnstreiks ist die logische Antwort auf ein fehlendes Angebot der Arbeitgeber in den Verhandlungen am 12. und 13.März 2018. „Die Antwort auf ein nicht vorliegendes Angebot der Arbeitgeberseite wird jetzt aus den Betrieben kommen. Den Arbeitgebern muss klarwerden, dass sich die gute Kassenlage auch auf dem Lohnzettel wiederfinden muss“, so Thomas Keuer, Bezirksgeschäftsführer ver.di Duisburg-Niederrhein.

Die Streikenden werden am 10. April 2018 an einer Kundgebung in Köln teilnehmen. Dort spricht u.a. der ver.di Bundesvorsitzende Frank Bsirske.

ver.di fordert eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um sechs Prozent, mindestens aber um 200 Euro sowie eine Anhebung der Ausbildungsvergütungen um 100 Euro bei einer Laufzeit des Tarifvertrages von 12. Monaten.

2 thoughts on “ver.di ruft in Duisburg zu weiteren Warnstreiks auf

  1. Gute Kassenlage in Duisburg?

    Wegen der ganzen Sozialleistungen ist Duisburg hochverschuldet. Jeder Euro mehr für Lohn schlägt sich dann in Arbeitsplätzen nieder oder Beförderungsstaus. Schon jetzt können Teile der Verwaltung ihre Aufgabe nicht mehr Vollumfänglich erfüllen.

    Die Abschaffung der Baumschutzsatzung war nach allen mir vorliegenden Information die Einsparung von drei Dienstposten.

  2. Was, lieber Ulrich, wolltest Du mit diesen Wortaneinanderreihungen und Gedankenfragmenten jetzt eigentlich ausdrücken?