Der Einfluss der deutschen Casino-Landschaft auf die Wirtschaft

Casinos sind seit Jahrhunderten einer der liebsten Zeitvertreibe der Deutschen. Waren sie früher noch dem Adel vorbehalten, so wurde diese Einschränkung im Verlauf der Zeit immer weiter aufgeweicht. Mittlerweile erlebt die Casino-Welt einen ungeahnten Boom durch die Online-Sparte, die es unzähligen Anbietern ermöglicht, qualitativ hochwertige Produkte für das eigene Sofa anzubieten. Die Wirtschaft dankt es ihnen.

Großer Umsatz der Online-Casino-Branche

Wenn der Umsatz einer Unterhaltungsbranche weltweit über 200 Milliarden Euro beträgt und innerhalb von zehn Jahren um 100% gestiegen ist, dann kann es sich schwerlich um eine wirtschaftlich unwichtige Sparte handeln. Genau dies ist für das Online-Casino der Fall. Seit die ersten Websites mit Realgeld-Spielen online gingen, ist einige Zeit vergangen. Der heutige Anblick jener Seiten und ihrer Mitbewerber lässt die Herzen aller Enthusiasten höherschlagen: eine enorm hohe Auswahl an verschiedensten Spielen, die zudem durch die modernen technischen Möglichkeiten stetig aufgewertet werden – etwas, dass herkömmliche Casinos nicht bieten können. Ein Blick ins NetBet Online Casino beispielsweise bestätigt diesen Eindruck. Neben den bekannten Slot- und Kartenspielen sowie Klassikern wie Roulette lassen sich viele Spiele nunmehr auch in realer Atmosphäre spielen. Das sogenannte Live Casino sorgt mit Dealern vor der Webcam für Stimmung wie im echten Casino. Davon profitieren die ständig nach Verbesserungen suchenden Anbieter, die mit Glücksspiel vom Sofa für sich werben können.

Innerhalb der kommenden fünf Jahre sieht die Zukunftsprognose der Branche weiterhin äußerst positiv aus. Ein Anstieg um weitere 9,2% wird weltweit erwartet, der vor allem die weniger bekannten physischen Casinos in Bedrängnis bringt. Selbst wenn der Trend in Deutschland weniger stark ausgeprägt ist, sorgen die Schließungen der Häuser für einen Rückgang der traditionellen Casino-Branche. Diese Unternehmen können die Menschen eher selten mit besonderen Aktionen anlocken, wie dies online problemlos möglich ist und gut zu funktionieren scheint. Dies führt zu einem Gesamtvolumen des Online Gamings, das 2016 fast 40 Milliarden Euro erreichte. Es ist ein stolzer Wert, der laut Branchenprognosen in Zukunft noch deutlich ansteigen wird.

Der mobile Trend sorgt für zusätzliche Sicherheit

Die Online-Branche profitiert vor allem von der stetigen Steigerung der Umsätze über Mobilgeräte. Da praktisch jeder Deutsche über Smartphone oder Tablet online ist und diese Endgeräte zunehmend auch für das Gaming nutzt – 28,7 Millionen Menschen, um genau zu sein – werden Inhalte auf Android und iOS auch genau darauf zugeschnitten. Noch nie waren Spiele im Playstore oder bei iTunes so beliebt, wie sie es heute sind. Wie in jeder Branche der Wirtschaft, geht es auch für Casino-Anbieter darum,  ihre Produkte auf die Nachfrage des Kunden auszurichten und somit erfolgreich zu sein. Dabei geht es vielen Spielern im Casino in erster Linie um den Online-Wettbewerb sowie den Spielspaß eines typischen Casinobesuchs. Auch die besondere Massentauglichkeit durch die Mobile- und Browser-Anwendung, die PC oder andere Endgeräte nicht bieten können, führt zu angesprochenem wirtschaftlichen Erfolg.

Durchschnittlich rufen laut Statistiken 1.000 bis 2.000 Besucher am Tag ein Online-Casino-Angebot auf. Absolviert werden dabei insgesamt circa 10 bis 15 Millionen Runden in den verschiedenen Spielen. Entsprechend der steigenden Beliebtheit sowie Akzeptanz in der Gesellschaft, wagten einige Unternehmen bereits den Gang an die Börse. Manche von ihnen konnten bereits recht schnell eine Wertsteigerung erzielen, bieten den Investoren jedoch im Allgemeinen recht stabile Kurse. Nicht zuletzt dieser Umstand zeigt, dass es sich bei der Casino-Welt um eine sehr spannende und zukunftsträchtige Branche handelt, die wirtschaftlich für die Bundesrepublik Deutschland zunehmend bedeutsam ist.

Comments are closed.