Liebe Duisburger SPD-MitgliederInnen: Sagt NEIN zur Groko

Hier mein „Nachmittagsbriefing“ in Steingart-Manier: Dem Totschlag folgt Zerlegung.

Ja, die Bundes-SPD führt sich auf wie im Schlachthof. Da wird erst herumgewurstet was das Zeug hält. Und die MitgliederInnen sind ziemlich fassungslos. Versteh ich gar nicht, zeigt sich doch nun ganz offen das Gesamt-Dilemma dieser Partei, das sich bereits seit mindestens 10 Jahren andeutet: Die totale Entfremdung von der Basis.

Wir auf lokaler Ebene wissen das schon lange, jetzt ist das Schauspiel auf der grossen Berliner Bühne angekommen und wird weltweit uraufgeführt.

Alle geschichtlichen Meuchelereignisse und Verrate sowie jede Menge Hofschranzen die sich anwanzen und Höflinge, Günstlinge wie zu Zeiten Ludwigs XIV.

Nur eben keine Politik die wir uns wünschen. Zugegeben, man hat nun endlich ein Koalitionspapier aber was nutzt es, wenn die Aspiranten sich gegenseitig in die Pfanne hauen. Vertrauensbildung? Fehlanzeige!

Schulz weg vom Fenster, Nahles soll möglichst schnell Parteivorsitzende werden, Gabriel im Abseits, Scholz unscheinbar irgendwo, Roth und Annen kennt kein Mensch und Stegner macht wie immer die richtige Miene zum blöden Spiel.

Kein Kommödienstadel kann besser sein.

Und Frau Merkel: Die will sich angeblich mit einer neuen Mannschaft aufstellen und hat wohl endlich verstanden um was es geht. Allerdings wollen einige aus der CDU die Spielführerin schon nicht mehr auf dem Feld.

Da es nun von Euch abhängt, Ihr SPD-Genossen und Genossinnen, appelliere ich innigst: Stimmt für NEIN zur Groko.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.