xtranews – das Newsportal aus Duisburg

Ist Duisburg eine China-Stadt?

Dass die beiden Männer im 3. Teil des aktuellen spruchreif-Interviews nicht noch ChingChangChong gespielt haben, hat mich doch überrascht. Überschrieben mit der Frage „Ist Duisburg eine China-Stadt?“ sprach Mario Mais, der nonchalante Studio47-Moderator, mit OB Sören Link in einem Preview auf 2018 über fast alles was in Duisburg so passieren könnte. Gähn. Ach hätten doch beide wenigstens mit Stäbchen und Glasnudeln (Nr. 60 auf der Chinakarte), auch noch ihre Schlürf-Künststückchen wohlfeil dargeboten. Schade.

Hier der Link zum Video:

https://www.youtube.com/embed/EubMMyievRc?list=PLj9RlV6qomR6KdnYYBM-jPqXs0oeDraYK

Um die Frage in der Überschrift mal aus meiner Sicht zu beantworten: Nein ist Duisburg noch nicht, aber wenn es so weitergeht dann vielleicht bald. Chinesische Investoren in der City, chinesische Beteiligung am Vorhaben auf dem Ex-Hornitex-Gelände, Seidenstrassenausbau, Konfuzius-Institut, 300 neue chinesische Firmen und 250 Mio. China-Handelszentrum-Invest in Asterlagen, Stadtpartnerschaft mit Wuhan, Huawai und Masterplan (schon wieder einer) Digitalisierung, ja, das hört sich wirklich nach was echt Chinesischem an. Meine Fresse.

Ich dagegen gründe bald mein eigenes Konfus-Institut (ohne ziu), um mir mal rein von wissenschaftlicher Seite erklären zu lassen was sich da in den Köpfen mancher Leute wie zB des hiesigen OBs abspielt. Denn alles spielt sich bisher nur im wildspekulativen Konjunktiv ab.

Könnte, könnte, könnte. Fahrradkette. Ob der OB auch mal über die chinesische Staats-Strategie für Europa, Deutschland, Duisburg nachgedacht hat, bleib er im Interview schuldig, wurde er aber auch nicht gefragt. Alles in allem ziemlich unbedarft. Ach ja, Herr Link macht immerhin jede Menge Chinareisen. Na dann spricht er ja bald perfekt Mandarin und KÖNNTE auswandern.

Im Interview ging es übrigens auch noch um den „Pakt für die Innenstadt“. Aber auch dazu gab es nichts Konkretes.

Falsch: Die Weihnachtsmarktbeleuchtungsausweitungsinitiative der Stadt, die wurde besonders erwähnt. WOW. Ich bin mal gespannt wann dort die typischen Lampions aus dem Reich der Mitte hängen.

Und bevor nun wieder einige unentwegte SPDler mir Mails senden, wie ich denn nur alles so runtermachen könnte was der OB so vorhat, hier mein Tipp: Ruft ihn mal an und fragt ihn ob er eine Tabelle gemacht hat auf der links steht CHINA und rechts steht DUISBURG. Und die lasst Ihr Euch aushändigen, betoniert sie 10 Jahre ein(Zeitkapsel) und holt sie dann wieder raus.