xtranews – das Newsportal aus Duisburg

Gute Neuigkeiten für Duisburg

Rund 46.000 Laternenmasten – gibt es in Duisburg und die gehören den Stadtwerken. Im Rahmen der KIDU-Maßnahme (Kommunale Investitionsoffensive DUisburg) sollen bis Ende 2019 ca. ein Viertel der Leuchten in den Laternenmasten ausgetauscht werden. Und zwar gegen LEDs. Die Stadt Duisburg stellt dafür Mittel i.H.v 4,1 Mio. Euro zur Verfügung. Die Arbeiten werden von der Netze Duisburg GmbH durchgeführt, sie beginnen in der Stadtmitte und gehen dann ringförmig in den Vororten weiter.

Es wird besonders dort umgerüstet, wo die Leuchtmittel mit den höchsten Verbrauchswerten verbaut sind. Das ist vor allem an den Hauptstraßen der Fall. Dort leuchten die Straßenlaternen auch heller als in Nebenstraßen. So spart die Stadt Duisburg über drei Mio. Kilowattstunden Strom pro Jahr ein, d.h. auch Einsparungen bei den Energiekosten und je nach Stromlieferant und -herstellungsart auch eine Vermeidung von klimaschädlichen Emissionen.

In frühestens in 15 Jahren müssen wohl wieder neue Leuchten eingebaut werden, weil die neuen eine Betriebsdauer von 100.000 Stunden haben sollen.