Duisburger Hauptbahnhof – 2. Versuch

Die Deutsche Bahn hat das Projekt zur Renovierung, Sanierung, Modernisierung des Hauptbahnhofs erneut ausgeschrieben. 150 Mio. EURO sind im Pott. Beim ersten Durchgang konnte kein Interessent gefunden werden.

U.a. soll das Dach künftig in Form einer grossen Welle neu gestaltet werden. Mitte Februar, so hofft man, soll die frohe Kunde verkündet werden.

Ich drück dann mal die Daumen, denn so wie der Hauptbahnhof jetzt aussieht, ist er wirklich kein Aushängeschild für die Stadt.

Wenn es nicht klappt:  Ich würde mal den OB fragen, der hat gute Connections nach China oder man schreibt direkt dort aus. Wir in Deutschland schaffen ja solche Großprojekte irgendwie nicht mehr.

Als Bauzeit hat man übrigens ca. sechs Jahre eingeplant.

2 thoughts on “Duisburger Hauptbahnhof – 2. Versuch

  1. So wie ich die Bahn kenne, werden zig Bahnsteige gesperrt, aber es tut sich nichts. In Bonn ist dies jedenfalls lange so gewesen und auch jetzt scheint sich kaum etwas zu tun.

    Und bei Baustellen ist die Bahn auch ganz groß darin, diese so zu legen, dass Pendler möglichst stark betroffen sind. Immer wieder an unterschiedlichen Stellen, aber so, dass man quasi ständig Baustelle hat.

    • Jonathan Steinbicker 14. Februar 2018 at 20:43:59 -

      Schonmal was davon gehört, sich Pläne anzuschauen…? Da kann man sich auch den Bauablauf mal anschauen, aber da ja die blöde Bahn eh wieder irgend einen Mist verzapft, kann das ja nur schlecht werden…
      Es ist ja auch am einfachsten, erstmal loszumerkern, über alle Dinge, die einem so nicht in den Kragen passen, ob es jetzt Musik, China, die SPD oder die Stadt Duisburg ist. Ich finde es immer wieder äußerst unterhaltend, was Sie und ihre Sinnesgenossen hier auf dieser Seite zum besten geben… Ich freue mich auf weitere schöne unabhängige und unparteiische „Artikel“!