VfL Bochum empfängt die Zebras zum Derby

Am Dienstagabend ist es wieder soweit, denn es geht wieder um Punkte in der 2. Bundesliga. Für zwei Revier-Teams startet das Punktejahr 2018 mit einem echten Derby. Der VfL Bochum empfängt die Zebras aus Duisburg zum A40-Duell!

In der Vergangenheit war es schwer Tickets für das Derby zu erhalten.  Für das heutige Derby gibt es allerdings noch Tickets in allen Kategorien. Grund für die schlechte Nachfrage der Derbytickets ist sicherlich auch die Anstoßzeit um 18:30 Uhr unter der Woche. Für viele „Malocher“ im Pott ist die Anstoßzeit nicht händelbar. Familienbesuche fallen aufgrund der Distanzen Schule, Vereine etc. aus.

Spannend wird das Derby definitiv. Die anwesenden Zuschauer können mit einer tollen Atmosphäre rechnen, Stadionwurst, Flutlicht, ein echtes Ruhrgebiet-Derby eben.

Sportlich ist es sogar ein 6-Punktespiel, die Zebras befinden sich aktuell mit 3 Zählern Vorsprung auf dem 7. Tabellenplatz, während der VfL sich auf Platz 12 befindet. Für den VfL geht es auch um die Ruhe vor dem Sturm. Viele Unruhen in der Vergangenheit wurden ausgelöst von Christian Hochstätter dem Sportchef der Bochumer. Mittlerweile gilt er als stark umstritten, auch in Mitarbeiterkreisen. Mitarbeiter das Kapital eines Clubs sollte man pflegen. Hier beweisen die Zebras ein glückliches Händchen. Beim MSV herrscht aktuell Ruhe, da man nach dem Aufstieg die Zielsetzung Klassenerhalt gesetzt hat und nach den aktuellen Resultaten auch im Soll der Punktanzahl ist.

Beim VfL Bochum wird im Tor nicht wie gewohnt Manuel Riemann stehen, sondern Felix Dornebusch. Das Trainerteam und Torwarttrainer Peter Greiber haben sich auf eine neue Nummer eins festgelegt.

Alle Zuschauer müssen mit Chaos bei der Anreise rechnen, denn neben dem Ruhrgebietsderby steigt zeitlich das Verkehrschaos auf den Autobahnen und im ÖPVN, da der Feierabendverkehr im Ruhrgebiet eine Katastrophe ist.

Comments are closed.