Sparda-Bank-Cup 2018 – Ailton schießt ein Bier!

Die Ex-Fußballprofis sorgten nicht nur für spannende, sondern auch für lustige und unterhaltsame Momente. Die Aufnahme von Stürmer-Oldie Ailton und seines „Volltreffers“ macht derzeit die Runde auf Youtube und sorgt für schmunzelnde Gesichter bei den Fans.

 

Fußball-Legenden geben sich die Ehre beim Hallenturnier 2018

 

Am vergangenen Sonntag, 14. Januar fand der Sparda-Bank-Cup statt. Die Aufstellung sorgte bereits im Vorfeld für Furore bei den Fans und lockte über 2500 Zuschauer in die Flens-Arena nach Flensburg. Unterstützt von Casino mit deutscher Lizenz DrückGlück und den Partnern, die dem Event den Namen geben, avancierte das Hallenturnier, an dem Fußball-Legenden und echte Bundeligagrößen teilnahmen, zu einem regelrechten Spektakel. Die Spieler lieferten Fußball-Unterhaltung der Extraklasse und sorgten für eine tolle Stimmung auf den Tribünen.

Die sechs Traditionsmannschaften liefen in der Gruppenphase wie folgt auf: In Gruppe A kickten die Traditionself von Bayer Leverkusen, Werder Bremen und VfL Wolfsburg gegeneinander. In Gruppe B kämpften der HSV, Holstein Kiel und die Spieler von 1. FC Köln um den Einzug ins Halbfinale. Mit von der Partie waren Fußballgrößen wie Jens Nowotny, Falko Götz, Christian Schreier, Matthias Scherz, Patrick Helmes sowie Stürmer-Oldie Ailton.

Im Auftaktmatch startete Bayer 04 mit einem unglaublichen 9:1-Sieg gegen VfL Wolfsburg. Werder Bremen verlor sein erstes Spiel gegen den VFL mit 2:4, erreichte mit einem 3:2-Sieg dann doch das Halbfinale und schaffte den Finaleinzug durch einen 4:3-Sieg gegen den 1. C Köln. Bayer Leverkusen sicherte sich mit einem 4:2 gegen den Hamburger SV das Finalticket.  Den Grün-Weißen gelang im Halbfinale gegen den 1. FC Köln ein 4:2-Sieg und somit der Finaleinzug. Im Endspiel netzte Werders Stürmer-Oldie Ailton zweimal im Gegnertor ein, jedoch setzte sich Bayer Leverkusen mit einem 3:2 gegen die Traditionsmannschaft von Werder Bremen durch und brachte somit den Siegerpokal mit unters Bayer-Kreuz.

Aber bei den zwei Toren gegen Werder Bremen sollte es nicht bleiben. Das lustige Kuriose bei diesem Hallenturnier – Werder-Legende Ailton traf einen Zuschauer auf der Tribüne, der in dem Moment gerade zwei Biere besorgt. Der Fan schaut kurz etwas geschockt auf, reagiert aber trotz des Hammerschusses in den Unterleib erstaunlich gelassen auf das „Manöver“. Es pütschert etwas, aber der Mann schafft es die Bierchen sicher in der Hand zu behalten und feiert sich danach selbst für seine Rettungstat.

Der Fernsehsender Sport 1 filmte das Hallenturnier. Somit können sich Fans die Szene auf Facebook oder auch das ganze Event auf YouTube nochmals anschauen. Trotz der Niederlage im Finalspiel, blieb den Grün-Weißen ein kleiner Trost, denn ihr brasilianischer Ex-Mittelstürmer Ailton avancierte beim Budenzauber in der Flens-Arena zum besten Spielers des Turniers.

Comments are closed.