xtranews – das Newsportal aus Duisburg

The future of logistics and logistic jobs – Duisburger, don`t worry!

Ich hatte ja schon mehrmals über die Logistik und den Logistik-Standort Duisburg berichtet – und das eher kritisch. Für alle die in der Logistik tätig sind oder tätig werden wollen, habe ich deshalb mal zwei Videos ausgewählt, die sich mit dem Thema beschäftigen. Beim ersten Video geht es um den Roboter „Handle “ von Boston Dynamics.  Wenn man den sieht kann einem schon Angst und Bange werden, zumal wenn man daran denkt, dass der mal an der Haustür anklopft.

Beim 2. Film geht es um eine Möglichkeit wie wir ev. in Zukunft einkaufen. Weniger spektakulär auf den ersten Blick, aber doch einschneidend, wenn diese Vision eintreten würde. Alle Leute die in diesem Video noch arbeitend  tätig sind, könnten (ACHTUNG!) natürlich in Zukunft auch von „Handle“ und seinen „Handles“ ersetzt werden.

 

Zum Abschluß noch eine Aussicht auf unser mögliches Leben im Jahre 2050. Faszinierend beängstigend.

 

Hoffentlich kriegen die Verantwortlichen in Berlin, die in Duisburg und die in jeder anderen deutschen Stadt überhaupt noch mit was sich derzeit anbahnt. Ich fürchte nein. Denn wenn die Klimaziele schon geopfert werden und auch der Verbrennungsmotor weiter gestützt werden soll, dann hat die entsprechende Lobby jeweils gute Arbeit geleistet, uns allen aber einen Bärendienst erwiesen.

Bildung, Forschung und Entwicklung (F&E) sind unsere Zukunftspfeiler, doch da passiert immer weniger, zumindest auf breiter Basis. Schon die Grundschulen können die wichtigsten Anforderungen nicht mehr erfüllen. Und auch die Wirtschaft erlahmt mit ihrem Zukunftsengagement – nur noch 25% aller Unternehmen und Betriebe bilden noch aus. Unsere Wissenschaft droht personell auch immer mehr auszudünnen. Die künftigen KI*-Schwergewichte wie Alphabet (google), Amazon und Co. kaufen bereits jetzt schon mit schier unausschlagbaren Job-Angeboten die Unis leer.

Wenn die Politik weiter lieber sondiert und sich über Politik-Stile streitet, anstatt die Zukunftsantworten anzupacken, dann gute Nacht Deutschland. Dann sind die guten Zeiten noch schneller vorbei als eh schon. Heute kann man in Japan schon sehen wie eine alternde und auf alten sozialen und wirtschaftlichen Dogmen basierende Gesellschaft sich entwickeln wird. Vor allem die Innovationsbereitschaft sinkt rapide. Das ist fatal, denn dann fehlt der grundsätzliche Erneuerungswille und am „Alten“ und „Altbewährten“ wird viel zu lange festgehalten.

Die politischen Protagonisten sind bestimmt für die Zukunft und im Alter gut abgesichert, wobei auch diese Absicherungen einfach missachtet werden, wenn es hart auf hart kommt, aber eine riesige Zahl an BürgernInnen wird mit Sicherheit altersarm sein. Und das ist der wahre Sprengstoff.

 

 

Bild: Roboter Handle, Boston Dynamics https://www.bostondynamics.com/handle