STUDIO 47 sendet ab 2018 auch in Oberhausen, Mülheim, Wesel und Voerde

Duisburgs regionaler Fernsehsender STUDIO 47 vergrößert im kommenden Jahr sein Verbreitungsgebiet. Die Landesmedienkommission NRW hat die entsprechende Lizenzerweiterung am vergangenen Freitag beschlossen. Künftig werden auch alle Haushalte in Oberhausen, Mülheim, Wesel und Voerde das Programm von STUDIO 47 im digitalen Kabel-TV empfangen. Die Reichweite erhöht sich hierdurch von 320.000 auf rund 550.000 Zuschauer.

Aktuell ist STUDIO 47 in Duisburg, Moers, Dinslaken, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Hünxe, Rheurdt und Angermund vertreten. Mit der Erweiterung des Verbreitungsgebiets will der private Sender seine Präsenz im westlichen Ruhrgebiet und am Niederrhein weiter ausbauen.

„Unsere Entwicklung verlief in den vergangenen Jahren sehr positiv“, so STUDIO 47-Chefredakteur Sascha Devigne. Sowohl programmlich als auch wirtschaftlich habe sich der regionale TV-Sender gut positionieren können. „Auf die Erweiterung unseres Verbreitungsgebiets haben wir intensiv hingearbeitet, in neue Sendetechnik investiert und uns auch redaktionell breiter aufgestellt.“

Mit einem „Weitesten Seherkreis“ von 54,6 Prozent ist STUDIO 47 das erfolgreichste regionale TV-Programm in NRW. Der Sender ist Medienpartner des Europäischen Parlaments und wurde in diesem Jahr bereits zum dritten Mal mit dem Deutschen Regionalfernsehpreis „Regiostar“ ausgezeichnet.

Mit neuer Sendetechnik auf Expansionskurs – STUDIO 47 vergrößert sein Verbreitungsgebiet. (Foto: STUDIO 47)

Comments are closed.