Bundespräsident mit Gattin am 21. in Marxloh(Duisburg)

Jetzt ist es amtlich: Am kommenden Dienstag wird Frank-Walter Steinmeier in Begleitung seiner Frau in Marxloh weilen. Ich hatte ja schon diese Woche kritisiert, dass Marxloh scheinbar von der „grossen“ Politik immer mehr zu einem Hotspot stilisiert wird. Duisburg als Stadt muß dahinter zurückstehen. Ich halte es für sinnvoller sich auch einen weiteren Stadtteil anzuschauen. Die Anwohner in Marxloh sind hiermit gewarnt sich auf Polizeipräsenz und ev. Absperrungen und vllt. auch Kontrollen einzurichten.

Nach seinem Besuch in Duisburg wird Steinmeier sich in Dortmund über Probleme bei der polizeilichen Arbeit informieren um anschließend auf Burg Altena den Tag ausklingen zu lassen. So jedenfalls sieht es das Protokoll z.Z. vor.

 

One thought on “Bundespräsident mit Gattin am 21. in Marxloh(Duisburg)

  1. „Auch als No-go-Area ist der Duisburger Stadtteil Marxloh schon bezeichnet worden, doch es hat sich manches getan. Das will die Stadt auch dem Bundespräsidenten bei seinem Antrittsbesuch zeigen.“

    Aus: http://www1.wdr.de/nachrichten/bundespraesident-steinmeier-antrittsbesuch-nrw-100.html

    Da wird „die Stadt“ dem Präsidenten schon einen schönen Stuß erzählen.

    Kritische Bürger stehen scheint’s nicht auf dem Programm. Habe jedenfalls auf mein mehrmaliges Gesprächsangebot nichts vom Präsidenten gehört, der ja am Anfang seiner Amtszeit so vehement das Engagement von uns Bürgern beschworen und uns dazu aufgefordert hat …

    Harald Jochums