Gesund und lecker durch die kalte Jahreszeit kommen!

Der Winter steht nun fast vor der Tür und auch der Weihnachtsmann klopft vorsichtig an, indem er in den Supermärkten Lebkuchen und weihnachtliche Schokolade verteilt. Die Vorfreude ist wie immer groß, denn im Winter wird man bestenfalls mit schönem weißen Schnee beglückt und man kann endlich wieder Schneemänner bauen, Schlittschuh-Laufen und auf Weihnachtsmärkten Glühwein trinken. Aber bei all den fröhlich stimmenden Begleiterscheinungen, die die vor uns liegende Jahreszeit mit sich bringt, darf man nicht die jedes Jahr wiederkehrenden Tücken außer Acht lassen, die einen früher oder später einholen werden. Immerhin durchläuft jeder Mensch zwischen 200 und 300 Erkältungen in seinem Leben und machen wir uns da nichts vor: in der Winterzeit sind wir viel anfälliger für Viren und Bakterien. Wie also können wir uns besser schützen und gesund durch die Wintermonate kommen?

Krank werden wir nicht dadurch, dass wir bei kalten Temperaturen frieren und niesen müssen, denn Erkältungserreger verbreiten sich erst in einem bereits geschwächten Immunsystem. Daher gilt es, unser Immunsystem auf Vordermann zu bringen, um fiesen Viren keine Chance zu geben. Zum einen sollte man dafür regelmäßig Sport betreiben und zum anderen seine Ernährung gesünder gestalten. Man kann sich dabei ein gutes Beispiel an den Japanern nehmen, denn immerhin wird ihnen die längste gesündeste Lebenszeit nachgesagt. Das bedeutet nicht, dass man sich fortan jeden Tag japanisch ernähren muss. Man kann aber versuchen, japanische Rezepte in seine Koch-Gewohnheiten unterzubringen oder man gönnt sich ab und zu von japanischen Profis zubereitete Gerichte, wie sie im Lieferangebot von www.deliveroo.de enthalten sind. Wer beispielsweise gern Sushi mag, darf in Zukunft ruhig öfter zugreifen. Der darin vorkommende hohe Anteil an Fisch und Meeresalgen weist unglaublich viele gesunde Nährstoffe auf, die unsere Abwehrkräfte stärken. Da Fisch die wichtigen Omega-3-Fettsäuren enthält, wird empfohlen, zweimal die Woche die Meerestiere auf den Speiseplan zu setzen. Und die Algenblätter, die zum Einrollen von Sushi verwendet werden, spenden viele Vitamine und wertvolle Mineralstoffe.

Source: Pexels

Aber auch in das Frühstück und in Zwischenmahlzeiten lassen sich ganz einfach gesunde Elemente einbauen. Dafür muss man bei seinem nächsten Besuch im Supermarkt nach den neuen sogenannten „Superfoods“ Ausschau halten, denen besonders gesundheitsfördernde Wirkungen zugesprochen werden. Chia-Samen liegen gerade sehr im Trend, da sie prall gefüllt sind mit Ballaststoffen und Proteinen. So kann man zum Beispiel frühmorgens einen frischen Obstsalat mit knackigen Nüssen, Joghurt und ein paar darüber gestreuten Chia-Samen zur absoluten Gesundheits-Bombe werden lassen. Auch Ingwer zählt zu den Superfoods und kann fast überall eingesetzt werden. Eine heiße Zitrone wärmt nicht nur, sondern wird zum Bakterien-Abschrecker durch Zugabe von ein wenig geriebenem Ingwer. Köstliche Suppenrezepte, die in die Winterzeit passen, wie Kürbis- oder Möhrencrémesuppe, erhalten eine feine Schärfe, wenn man sie mit frischem Ingwer ergänzt. Und sogar Kuchen und Plätzchen, die man an Adventssonntagen servieren möchte, können mit Ingwer verfeinert werden.

Source: Pexels

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie man seine täglichen Gewohnheiten ganz leicht abwandeln kann, um etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Man muss dafür keine schwierigen Kochbücher wälzen oder überteuerte Produkte kaufen. Aber nur ein wenig mehr Achtsamkeit hier und da kann das Immunsystem stärken und uns gesund durch den Winter bringen. Und vielleicht kann man sogar beim Weihnachtsessen viel unbeschwerter zugreifen, da eine gesündere Ernährung an anderen Tagen gegen Gewichtszunahme vorbeugen kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.