Im Wandel der Zeit – Klassische Spielautomaten ziehen in die digitalisierte Welt

Quelle: www.flickr.com

In den Medien geht es seit einigen Wochen schon herum. Die klassische Spielhalle steht kurz vor dem Aus. Denn ab dem 01. Dezember 2017 gelten neue Gesetze. Spielhallenbetreiber müssen Glücksspiellizenzen vorweisen. Denn dubiose Spielhallen haben einen schlechten Ruf und diesem will man entgegenwirken. Und im neuen Gesetzt wird verankert sein, das die Entfernung zur nächsten Spielhalle mindestens 350 Meter betragen muss. Ständige unangekündigte Kontrollen stören nicht nur den Spielbetrieb, sondern Verstärken das unangenehme Gefühl sich in einer Spielhalle aufzuhalten zu wollen. Noch vor Jahren fütterte man zum Zeitvertreib die großen Metallkisten mit Münzen. Gelegentlich gewann man Freispiele oder Geldbeträge. Dann ereilte der Ruf, das viele Automaten manipuliert seien. Dunkle verqualmte Spiellunken hat man im Kopf, wenn man an eine Spielhalle denkt. Doch wem diese Bilder durch den Kopf gehen und Unbehagen verspürt, aber dennoch gerne an alte Zeiten anknüpfen mag, der kann ein Dank an das digitale Zeitalter richten. Denn die Zukunft ist auch in dieser Branche eingekehrt. Merkur Spielautomaten ziehen im Internet immer mehr Gamer-Freunde an.

Heute findet man nicht nur hochmoderne Spielekonsolen vor, die wie echte Computer funktionieren, mit spannenden Geschichten, tollen Grafiken und moderne Effekte, die um die Gunst der Spieler werben. Als Urgestein in der Branche zählt man nach wie vor das traditionelle Unternehmen Merkur, welches nicht nur offline zahlreiche Automatenspiele betreibt, sondern schon seit längerer Zeit die Chancen des virtuellen Casino-Spaß für sich entdeckt hat.

Wer kennt nicht den Automaten-Klassiker, wie zum Beispiel „Triple Chance“ von Merkur. Dieser ist bei passionierten Gamern hoch im Kurs. Das Spiel ist nicht nur am Automaten legendär. Zahlreiche Gamer sind fasziniert, da man „Triple Chance“ jetzt auch online spielen kann. Diese digitalisierte Version des Automatenspieles bringt ebenso viel Spannung und Spielspaß mit, wie das Original. Die Einsätze bei diesen Online-Spielen betragen zwischen 0,05 Euro und 10,00 Euro. Hierbei kann man bereits mit kleinen Beträgen sein Glück versuchen, wenn man nicht gerade sein monatliches Einkommen verzocken mag. Dabei kann man den Spielautomaten online beliebig lange kostenlos spielen und sich mit Gewinnlinien und Funktionen vertraut machen, bevor man mit echtem Geld spielt, um hohe Gewinne und Auszahlungen zu erzielen.

Softwareentwickler sind rund um die Uhr bemüht diese Spiele zu optimieren. Klassiker wie Online-Slots und Tischsspiele werden regelmäßig den Ansprüchen der Gamer angepasst und bieten unbegrenzten Spielspaß. Einen zusätzlichen Vorteil bietet die Digitalisierung einen Zugriff auf die Klassiker von jedem Ort weltweit. Denn die Spiele sind nicht nur für den PC geeignet, sondern mittlerweile auch kompatibel mit Smartphones und Tabletts. In der Vergangenheit konzentrierte man sich mehr darauf reine Tischsspiele wie Roulette und Black Jack zu entwickeln. Doch Merkur hat die Online-Spiele-Welt grundlegend verändert. Sie haben es erst möglich gemacht, das die virtuelle Gamer-Welt aus einer Kombination aus Spielen und Casinos gibt. Hier werden sehr offensiv technische Innovationen in der Automatenszene entwickelt. Diese ständige Verbesserung des Spielvergnügens und der Automaten Qualität wird von den Spielern sehr geschätzt.

2 thoughts on “Im Wandel der Zeit – Klassische Spielautomaten ziehen in die digitalisierte Welt

  1. Pingback: Im Wandel der Zeit – Klassische Spielautomaten ziehen in die digitalisierte Welt |