Boris Becker ist nun für das deutsche Männertennis zuständig

Vor Kurzem überraschte der deutsche Tennisverband mit der Ernennung von Boris Becker als Head of Men‘s Tennis. In der neu geschaffenen Position ist der illustre ehemalige Tennisstar nun für die Geschicke des deutschen Herrentennis zuständig. Den ersten kleinen Erfolg konnte er direkt mit dem Davis Cup Team feiern, dass ohne die Top 3 des deutschen Tennis, Alexander Zverev, Mischa Zverev und Philipp Kohlschreiber, den Klassenerhalt in der Weltgruppe gegen Portugal schaffte.

By AngMoKio - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10486669

By AngMoKio – Own work, CC BY-SA 3.0

Boris Becker wurde zwar für manche etwas überraschend zu einem der Hauptverantwortlichen beim deutschen Tennisbund ernannt, da er bisher wenig Erfahrungen in Führungspositionen gesammelt hat, ist aber durchaus ein kompetenter Kopf, der dem deutschen Tennisbund weiterhelfen kann. Dies machte er erst vor einiger Zeit deutlich, als er erfolgreich den damaligen Weltranglistenersten Novak Djokovic coachte und ihm zu einigen wichtigen Erfolgen verhalf.

Da die Stelle, die Becker nun einnimmt, neu geschaffen wurde, ist noch nicht ganz klar, welche Aufgaben er genau übernimmt und wie viel Zeit er für den Job aufbringen wird. Der ehemalige Wimbledonsieger und Weltranglistenerste hat nämlich noch etliche andere Verpflichtungen, denen er nachkommen muss. Diese sind, neben der Tätigkeit als Kommentator und Experte für Eurosport auch die Tätigkeit als Botschafter für die Online-Poker-Plattform Party Poker. Hier ist er zeitlich durchaus eingebunden, da er neben diversen Werbedrehs auch bei vielen Live-Turnieren vor Ort ist und auch an diesen teilnimmt.

So bleibt zu hoffen, dass er genug Zeit und Energie aufbringen kann, um dem deutschen Tennis weiterzuhelfen. Besonders das deutsche Herrentennis blickt gerade nämlich auf eine rosige Zukunft, da seit Langem wieder ein Spieler die Chance hat, in die absolute Weltspitze vorzudringen. Genauer betrachtet hat der 20-jährige Alexander Zverev schon längst die absolute Weltspitze erreicht, da er aktuell unter den Top 5 der Weltrangliste steht.

Gelingt es Becker Zverev und anderen Talenten zu helfen, ihr Potenzial zu erreichen, wird er hoffentlich in Zukunft als einer der wichtigsten Funktionäre des Deutschen Tennisbundes der Sportart im Land zu alten Ruhm verhelfen.

Comments are closed.