Duisburger Dezernatsleiterin für Ordnung und Recht geht nach Düsseldorf

Die Duisburger Dezernatsleiterin für Ordnung und Recht, Daniela Lesmeister (40), übernimmt die Leitung der Polizeiabteilung im NRW-Innenministerium in Düsseldorf. Damit wird sie Nachfolgerin von Wolfgang Düren, der vor wenigen Wochen freiwillig in den vorzeitigen Ruhestand ging.

Die Karriere der gelernten Polizistin und promovierten Juristin begann in Gelsenkirchen. 2006 wechselte sie ins Gesundheitsministerium, wo sie von 2008 bis 2010 Referentin von Karl-Josef Laumann war – aktuell wieder NRW-Gesundheitsminister. 2014 wurde sie an die Spitze des Ordnungsdezernats der Stadt Duisburg gewählt. Außerdem ist sie Gründerin der Duisburger Hilfsorganisation „I.S.A.R.“ und erhielt dafür 2010 den Medienpreis „Bambi“. Ihr Mann ist in der Organisation Geschäftsführer. Ich berichtete vor kurzem im Zusammenhang mit dem Fall von Bivsi Rana darüber.

Daniela Lesmeister kam gerade in letzter Zeit zu mehr Öffentlichkeit im Rahmen der Räumung von sog. Schrottimmobilien besonders in Marxloh. Angeblich soll sie erst im Oktober in die Landeshauptstadt wechseln und hat dann den ranghöchsten Polizeijob in NRW. Ein(e) Nachfolger(In) für ihre Stelle wird schon gesucht.

Vor der NRW-Wahl wurde sie sogar als künftige NRW-Innenministerin gehandelt, Armin Laschet entschied sich dann aber anders.

 

Comments are closed.