Zum Tag des Denkmals ein Duisburger Beitrag

Morgen, 10. September, ist der Tag des Denkmals. Dazu ein Beitrag von Harald Jochums:

 

 

Harald Jochums / u.a. Archetekt für Ökologisches Bauen
DOPPELWASSERTURM HOHENBUDBERG
TAG DES OFFENEN DENKMALS
Die Trauerfeier
10/9/17
Im Tal des Deutschen Denkmalschutzes haben wir heute nicht
geöffnet, weil wir in aller Stille und ohne öffentliche Gelder eine
Trauerfeier zum Dahinscheiden des Denkmalschutzes in NRW
begehen
DER GRUND
Die Stadt Duisburg und das Land haben sich bisher einen feuchten
Kehricht um Denkmalschutz gekümmert
Die Stadt DU hat sogar reihenweise Denkmäler abreißen (!) lassen
für fragwürdige bis komplett blödsinnige, steuerverschwendende
„Leuchtturmprojekte“. Warum es trotzdem immer dunkler wird,
bleibt zu ergründen, liegt aber eindeutig nicht nur am Herbst
Das Land NRW unterstützt den Denkmalschutz immer weniger und
hat die Fördermittel dazu drastisch heruntergefahren
Der Denkmalschutz in NRW – er ruhe wenigstens in Frieden
Im stillen Gedenken
jojo & friends
Wer an der Trauerfeier teilnehmen möchte, rufe an unter der
NSA identity code no. 02065/0815
Sie wird noch lange andauern
Von Spenden ist nicht abzusehen. Sie werden sogar ausgesprochen
gerne gesehen. Einfach im Briefkasten werfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.