Industrieausbildung … besser nicht? Wie sieht`s in Duisburg aus?

 

„Industrieausbildung … besser nicht?“ so ist auf www.industrieausbildung.de die entsprechende Webseite übertitelt.

1 1/2 Jahre lang -seit Anfang 2016- haben die Autoren Industrieverbände und -vertreter wie die IHKs deutschlandweit um Stellungnahmen zur Industrieausbildung angeschrieben und gebeten. Doch es kamen keine Antworten. Dies ist aufgrund der steigenden Zahl unbesetzter Ausbildungsstellen auch in der Industrie ziemlich verwunderlich. Nicht zuzletzt die Industrie braucht aber Fachkräfte um ihre künftige Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Die meisten SchulabgängerInnen gehen aber anscheinend lieber studieren.

Umso mehr ist Werbung für die duale, betriebliche Ausbildung in der Industrie besonders wichtig. Wenn man schon SchülerInnen nicht so richtig überzeugen kann, dann doch wenigstens StudienabbrecherInnen.

Doch Pustekuchen, wie die Macher von www.industrieausbildung.de in ihrem „Feldversuch“ erfahren mussten.

Wie das u.a. die Duisburger Industriearbeitgeber sehen bleibt abzuwarten. Man will sich nämlich nun direkt an die Arbeitgeber wenden.

Das hatte man Anfang 2016 schon einmal gemacht. Der BDI-Präsident, den man damals anschrieb, war nämlich Dr. Ulrich Grillo von den Grillo-Werken hier in Duisburg.

Comments are closed.