Duisburg soll SmartCityDuisburg werden – Na hoffentlich bald!

OB Sören Link hielt angeblich eine programmatische Rede anläßlich des InfoMobilStops zur „Roadshow Breitband@Mittelstand“ vor der IHK-Hauptstelle an der Mercatorstraße. Ich finde jedoch nicht daß das programmatisch war, ich finde das war pure Wahlk(r)ampfrhetorik.

„Duisburg müsse das Ziel haben“, so der OB vor Wirtschaftvertretern, „technologischer Vorreiter zu sein, müsse zur smart city werden.“ Und Duisburg sei gut aufgestellt, denn Unternehmen fragen heute zuerst nach Netzanschlüssen und dann nach Autobahnanschlüssen. „Wir wollen nicht nur gut sein, sondern gut bleiben.“ Ach ja. Blödsinn.

Jetzt mal ernsthaft: Glaubt irgendeiner diesen Quatsch? Ich kenne niemanden der wirklich die  Obergrenzen der Up- und Downloadraten in Duisburg erreicht die einem die üblichen Provider versprechen.

Mag sein, daß ich erst meinen eigenen Backbone legen lassen muß oder die letzten 100m Glasfaser bis zum Haus, aber wer kann das schon bezahlen?

Hier mein Speedtest von heute 10. August um 19.00 Uhr. Die vertragliche Obergrenze von 50Mbps im Download ereiche ich zB nie.

Wer wirklich mehr  Speed hat als in meinem Speedtest, der schickt mal bitte seine Adresse und seinen Providernamen. Und bitte nicht vergessen dazuzuschreiben welche Mbps der Provider vertraglich zugesichert hat.

Laut Zahlen aus 2016/2017 betrug die durchschnittliche Internetgeschwindigkeit in Deutschland ca. 11-12 Mbit. Damit lag Deutschland immer noch 9 Mbit vom Weltmeister Südkorea mit durchschnittlich 20-21 Mbit zurück.  Ob sich das inzwichen verbessert hat weiß ich aktuell nicht.

Deutschland bleibt Glasfaser Entwicklungsland. Dazu habe ich ganz aktuelle Zahlen:

https://de.statista.com/infografik/3553/anteil-von-glasfaseranschluessen-in-ausgewaehlten-laendern/

Also Herr Link, bitte nicht so schamhaft übertreiben nur weil es so gut klingt. Und vom „wir müssen besser essen“ ist noch keiner satt geworden.

Ach und noch was: Falls Duisburg mal wirklich smart city sein sollte, ich hab dazu die passende Domain die mir gehört:

www.smartcityduisburg.de

4 thoughts on “Duisburg soll SmartCityDuisburg werden – Na hoffentlich bald!

  1. Michael Schulze Fr, 11 Aug 2017 at 14:24:03 - Reply Author

    Hier zwei Betroffenen-Schreiben an die IHk zH Herrn Dr. Dietzgelbinger:

    Sehr geehrter Herr Dr. Dietzgelbinger,

    hiermit kommen wir auf Ihren Aufruf aus der WAZ zurück.

    https://www.waz.de/staedte/duisburg/duisburg-soll-in-zukunft-zur-smart-city-werden-id211540491.html

    An drei Standorten in Duisburg haben wir eine extrem schlechte Anbindung:

    47051 Duisburg
    Königstraße 38 : 12 MBit/sec down und nur mit Tricks 2 MBit/sec up ! HAUPT-EINKAUFSSTRASSE
    Claubergstraße 2 dito

    47055
    Tiergartenstr. 58 (wir und MC Donalds Verwaltung nur an der Strippe) 16 MBit/sec / 2 MBit up … ev. 25 MBit, aber nicht stabil.

    An unserem Standort in der Schweiz-Oberer Zürichsee zum gleichen Preis und kleinstes Paket !
    Glasfaser 800 MBit/sec down stabil und 930 MBit/sec up stabil 24-7

    Zudem Firewall und Router-Daten bei PTT gehostet und nach Hardwareausfall bzw. Router Tausch wird die konfiguration automatisch wieder eingespielt.

    (Techniker der PTT in Rappperswil meist von der Telekom-:)

    Über eine Mithilfe bzgl. Beseitigung der „Abwänderung“ wären wir dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen / Best regards

    Dirk Uhlig
    Königstraße 38 47051 Duisburg Germany

    ******************************************************************

    Sehr geehrter Herr Dr. Dietzbelbinger,

    vor ca. 1Jahr wurde von OB-Link das Stadt-Wlan mit Glasfaser in der Überdachung der Kö installiert.

    Wir hatten damals direkt Kontakt aufgenommen … mit den Stadtwerken :

    1.) Kosten Anschluß nach gutdünken mindestens 2500 € … Betreibs-Kosten irre … + Ausnahme + geht doch nicht … + Chaos.

    2.) Da das Glasfasernetz in der „Rinne“ Strom brauchte wurde an der Hauptstromleitung vor unserer Türe ein Bodenstromkasten so dilettantisch angebracht, daß es nach Regen zu einem Stromausfall für einige Häuser auf der Königstraße kam. +++ der Stromverteiler mit Starkstrom Feuer fing !!!

    3.) Zudem wurde 4 X vom Bolten LKW der Access Point abgefahren, obwohl wir den Techniker um Versetzung angehalten hatten…. wurde 3 X ein Cisco Access Point gehimmelt ….

    Unglaublich wie in Duisburg der Breitband-Ausbau „läuft“…

    Wir haben erstmal unser Interesse an der Glasfaser-Lösung im Vordach vor unser Türe auf „Wucherniveau“ eingestellt.

    Vielleicht können Sie uns helfen.

    Mit freundlichen Grüßen / Best regards

    Dirk Uhlig
    Königstraße 38 47051 Duisburg Germany

  2. Michael Schulze Fr, 11 Aug 2017 at 14:32:27 - Reply Author

    Korrektur meines letzten Posts:
    Der IHK Geschäftsführer heißt natürlich Dr. Dietzfelbinger und nicht Dietzgelbinger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.