Duisburger MdB meldet sich einfach nicht – Wahl steht vor der Tür – was ist da los?

Ich bin ja ein leidensfähiger Mensch und von ziemlicher Ausdauer, doch was ich mit Thomas Mahlberg, Duisburger CDU-Mann in Berlin derzeit erlebe, ist wirklich nicht ganz schmerzfrei für mich. Seit etlichen Wochen versuche ich nun über die fünf E-mails seines MdB-Büros in Berlin und auch über die Fraktionsmailadressen in Duisburg ihn wegen einer einzigen Frage zu erreichen.

Wie heißt es so schön auf der Mahlbergschen Website: SPRECHEN SIE MICH GERNE AN. Das versuch` ich ja seit Wochen – vergebens.

Zwar bekam ich zwischendurch mal den Hinweis aus der Fraktion er könnte in Urlaub sein, aber sicher war und ist das nicht.

Wo steckt der Mann der doch für uns in Berlin die Kohlen aus dem Feuer holen soll? Auch kein/e MitarbeiterIn in Berlin antwortet mir, ob die alle in Urlaub sind?

Wie dem auch sei, wenn jemand Herrn Mahlberg sieht, bitte grüßen Sie ihn schön von mir und bestellen Sie ihm ich warte noch auf eine Antwort auf folgende Frage:

Wie stehen Sie heute, vor der Eröffnung des Straf-Verfahrens zum Loveparade-Unglück, zu Ihrer Forderung den damaligen Polizeipräsidenten abzusetzen, der eindringlich vor dem Großevent in Duisburg gewarnt hatte?

Ich habe die Frage mal ganz klein geschrieben, falls sie ihm peinlich ist. Bitte flüstern Sie also wenn Sie sie ihm stellen. Bis zum Beginn des Love-Parade-Prozesses möchte ich aber wirklich endlich eine Antwort. Bitte.

Und bitte erinnern Sie ihn in diesem Zusammenhang an diverse Kommentare in überregionalen Zeitungen wie diesen:

http://www.fr.de/politik/meinung/kommentare/loveparade-unglueck-dummheit-ist-nicht-justiziabel-a-361448

 

 

Comments are closed.