MSV Duisburg erkämpft sich 1:1-Remis gegen den VfL Bochum

Am heutigen zweiten Spieltag holte sich der MSV Duisburg einen Punkt gegen den Gast VfL Bochum. Nach der Auftaktpleite gegen Dynamo Dresden stehen die Zebras mit nur einem Zähler da. Genau so ergeht es in der Tabelle den Bochumern. Diese verloren letzte Woche gegen den 1. FC St. Pauli. Duisburgs Stürmer Borys Taschtschy sorgte für eine frühe Führung der Duisburger in der 7. Spielminute. Bochums Jannik Bandowski sorgte in der 47. Spielminute für den Ausglich und rette einen Punkt.

Zum ersten Heimspiel strömte 3.600 Bochum-Anhänger ins Stadion an die Wedau. Diese mussten sich heute fast 20.000 Zebras gegenüber stellen. Schon in den ersten Spielminuten der ersten Halbzeit sah man eine starke Duisburger Mannschaft. Denn schon in der 7. Spielminute konnte Borys Taschtschy den 1:0 Führungstreffer für die Zebras einnetzen.Im weitern Spielverlauf gaben die Zebras den Ton an. Mit knallhart geführten Zweikämpfen ließen Duisburg die Bochumer Angreifer kaum zu Zuge kommen. Dafür wurden die Zebras dem Strafraum der Gäste immer gefährlich. Denn schon in der 22. Spielminute versuchte Brandstetter die Flanke von Wolze mit dem Kopf zum 2:0 zu erhöhen, doch Bochums Schlußmann Riemann konnte den Ball noch halten. Die Zebras konnten sämtliche Vorstöße der Bochumer vereiteln. Die einzige mögliche Chance für die Gäste gab es in der 32. Spielminute. Doch Hinterseer konnte seine Hereingabe nicht zum Ausgleich verwerten.

In der zweiten Halbzeit wurden die Zebras dann doch von den Gästen überrannt. Hajri ließ sich von Bandowski abschütteln, auch sofort den 1:1 Ausgleich erzielen konnte. Von nun an dominierten die Gäste das Spiel und tauschten die Rollen. Von nun an hielten sie die Gäste in deren
Spielraumhälfte. Bochum wie ausgewechselt. Ständig spielten sich die Gäste den Weg vors Duisburger Tor frei. Beide Teams wollten den Sieg. Kevin Wolze versuchte es aus knapp 15 Metern Entfernung, verfehlte das Tor der Bochumer nur knapp. In der 66. Spielminute versuchte es Bochums Danilo aus 18 Meter Entfernung die Führung zu erzielen, doch er verfehlte den Kasten der Gastgeber um Haaresbreite. In der 68. Spielminute versuchte es Eisfeld. In der 83. Spielminute versuchte es Bastians und in der 84. Spielminute Mlapa. Letztendlich gelang keinem Team mehr der entscheidene Treffer zum Sieg. Nach 90 nervenaufreibenden und spannenden Minuten trennte sich der MSV Duisburg und VfL Bochum mit einem durchaus gerechtem 1:1.

Die Fotostrecke zum Spiel können Sie unter folgenden Link abrufen:

https://www.xtranews.pics/index.php?/category/vfl

Aufstellung MSV Duisburg:

Flekken- Klotz, Bomheuer, Nauber, Wolze – Schnellhardt, Hajri – Stoppelkamp, Oliveira,Souza -Tashchy, Brandstetter

Einwechslungen:
61. Erat für Klotz
65. Onuegbu für Brandstetter
85. Wiegel für Oliveira Souza

 

Aufstellung VfL Bochum:

Riemann – Hoogland, Fabian, Bastians – Losilla, Celozzi – Kruse, Eisfeld, Danilo – Wurtz, Hinterseer

Einwechslungen:
45. Bandowski für Wurtz
65. Stöger für Kruse
79. Mlapa für Hinterseer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.